Suchen

GPC/SEC

Fertige Kits für die GPC/SEC-Kalibration

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Mit den PSS Readycals stehen Anwendern vorkonfektionierte Vials mit engverteilten Referenzmaterialien in der richtigen Konzentration und Zusammenstellung für die Kalibration von GPC/SEC-Anlagen zur Verfügung.

Firmen zum Thema

Pullulan-ReadyCals für die GPC/SEC-Kalibration
Pullulan-ReadyCals für die GPC/SEC-Kalibration
( Bild: PSS Polymer Standards Service )

Die Herstellung von Kalibrationslösungen für die GPC/SEC-Analytik ist sehr zeitaufwändig, da immer mehrere Proben einzeln eingewogen werden müssen. Mit den PSS Readycals stehen vorkonfektionierte Vials mit eng verteilten Referenzmaterialien in der richtigen Konzentration und Zusammenstellung für die Kalibration von GPC/SEC-Anlagen zur Verfügung. Die Vials müssen nur mit dem passenden Laufmittel aufgefüllt werden und sparen so dem Anwender viel Zeit. Neu stellt PSS nun die Pullulan-Readycals vor, die in 1,5-mL-Vials erhältlich sind. Als Kalibriersubstanz enthalten sie Pullulan und können für die Kalibration wässriger GPC/SEC-Anlagen angewendet werden. Konfektionierung: Standard:
3 x 5 Vials -1,5 ml, Mp 180 - 708 000 Da (11 Standards); Hochmolekular: 3 x 5 Vials -1,5 ml, Mp 180 – 1 220 000 Da (12 Standards). Die Konzentrationen in den Kits sind sowohl für konventionelle GPC/SEC als auch für Detektion mit Viskosimeter (universelle Kalibrierung) und/oder Lichtstreudetektor geeignet.
Achema: Halle 4.1, Stand P48

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43392724)