English China

Gewinnung von Wasserstoff und Methan Forscher entwickeln Eisen-Katalysator zur Energieträger-Produktion

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Mit einem Consolidator Grant in Höhe von annähernd zwei Millionen Euro finanziert der Europäische Forschungsrat (ERC) ein neues Projekt an der Universität Regensburg. Eine Arbeitsgruppe um Prof. Axel Jacobi von Wangelin will umweltfreundliche Eisen-Katalysatoren entwickeln, die künftig für die Gewinnung wichtiger Energieträger wie Methan oder Wasserstoff genutzt werden können.

Anbieter zum Thema

Die EU fördert ein Projekt zur umweltfreundlichen Gewinnung von Energieträgern.
Die EU fördert ein Projekt zur umweltfreundlichen Gewinnung von Energieträgern.
(Bild: Takeda)

Regensburg – Im Rahmen des neuen Regensburger Forschungsprojekts werden über einen multidisziplinären Ansatz besonders umweltfreundliche Eisen-Katalysatoren entwickelt und erforscht, die eine Vielzahl von Reduktionsprozessen ermöglichen. Im Fokus steht die Realisierung von neuen katalytischen Reaktionen. Darüber hinaus soll die Bedeutung von neuartigen molekularen Katalysatoren und Eisen-Nanopartikeln und ihr Einsatz in komplexen Aufbaureaktionen untersucht und die jeweilige praktische Relevanz für technische Prozesse analysiert werden.

Das Projekt „Feredcoupls“ wird über einen Zeitraum von fünf Jahren gefördert. Zielgruppe der ERC Consolidator Grants sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, deren eigene unabhängige Arbeitsgruppe in der Konsolidierungsphase ist.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44072703)