English China

Leitfähige Flüssigkeiten Forschungsprogramm zu leitfähigen Flüssigkeiten an der TU Dresden verlängert

Redakteur: Doris Neukirchen

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) investiert in den nächsten vier Jahren rund elf Millionen Euro in die Grundlagenforschung rund um die magnetische Kontrolle von Strömungen leitfähiger Flüssigkeiten.

Anbieter zum Thema

Dresden – In der dritten Phase des seit 2002 laufenden Programms fördert die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) den Sonderforschungsbereich 609 „Elektromagnetische Strömungsbeeinflussung in Metallurgie, Kristallzüchtung und Elektrochemie“ der TU Dresden. Dieser Sonderforschungsbereich verbindet in beispielhafter Weise die Forschung an der TU Dresden mit außeruniversitären Partnern, heißt es in eine Pressemitteilung. Neben dem Forschungszentrum Dresden-Rossendorf tragen die TU Bergakademie Freiberg und das Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden mit Projekten zum Erfolg des Programms bei.

Hintergrund zum Sonderforschungsbereich

Strömungen in elektrisch leitfähigen Fluiden treten beim Stahlgießen, der Kristallzucht oder in der Elektrochemie auf. Sie haben entscheidenden Einfluss auf diese wichtigen Technologien. Die am Sonderforschungsbereich 609 beteiligten rund 60 Professoren, wissenschaftlichen und technischen Mitarbeiter können durch maßgeschneiderte Magnetfelder derartige Strömungen gezielt beeinflussen und die betroffenen Prozesse optimieren. Zentraler Reiz und Herausforderung des Forschungsprogramms ist die Verbindung von experimenteller und theoretischer Grundlagenforschung. Sie liefert einerseits das Verständnis der relevanten Vorgänge und spiegelt dieses wiederum in die Anwendung in der Technik. Die Umsetzung der in der Grundlagenforschung erarbeiteten Erkenntnisse in anwendungsnahe Situationen konnte schon in zahlreichen Ergebnissen dokumentiert werden. Für die kommende Förderperiode ist der Einsatz magnetischer Felder zur Strömungskontrolle auch an großtechnischen Anlagen geplant.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:280849)