English China
Suchen

Freiberufler Freelancer im Vergleich: Wo schafft es sich am besten?

Die Homepage freelance.de hat verschiedene Standorte für Freiberufler untersucht und stellt ihre Ergebnisse vor. Die meisten Ingenieur- und Technik-Freelancer sind in München zuhause, Aufträge gibt es allerdings vor allem in Frankfurt. Und wo verdient man am besten?

Die regionale Verteilung von Freelancern aus der Ingenieur- und Technikbranche. Farblich dargestellt sind die durchschnittlichen Stundensätze.
Die regionale Verteilung von Freelancern aus der Ingenieur- und Technikbranche. Farblich dargestellt sind die durchschnittlichen Stundensätze.
(Bild: freelance)

Neben der IT-Branche setzen auch Unternehmen aus Technik- und Ingenieurwesen immer mehr auf flexible und qualifizierte Freiberufler, die sich in der Branche auskennen. Auch Freelance, Online-Plattform für Projekt-Akquise, verzeichnet eine große Zunahme an Projekten aus der Technik- und Ingenieurbranche: Derzeit haben selbstständige Fachkräfte bei Freelance Zugriff auf 1700 Projektausschreibungen. Entscheider, die ihre Teams mit geeigneten Freelancern ausbauen möchten, können aus einem großen Experten-Pool mit momentan 23.358 registrierten Ingenieuren wählen.

Frankfurt ist attraktivster Standort für Freiberufler

Laut der Homepage sitzen die meisten registrierten Technik- und Ingenieur-Freiberufler im Raum München (2589 Freelance-Profile), 1431 registrierte Freiberufler haben ihren Wohnort in Berlin, darauf folgen Frankfurt (1041 Freelance-Profile), Hamburg (900 Freelance-Profile) und der Raum Köln (864 Freelance-Profile).

Vergleicht man die regionale Freiberufler-Verteilung mit den verfügbaren Projekten, ergibt sich eine Diskrepanz: Mit derzeit 204 Auftragsangeboten ist Frankfurt ein attraktiver Standort für Freelancer. München liegt mit immerhin 120 Ausschreibungen auf Platz zwei. Die Freiberufler-Hochburg Berlin hat derzeit hingegen nur 80 Ingenieur-Projekte im Angebot und liegt damit auch hinter Köln (124 Projekte) und nur knapp vor Hamburg (76 Ausschreibungen).

Die durchschnittlichen Freelancer-Stundensätze variieren deutschlandweit ebenfalls: Mit 61,05 Euro pro Stunde müssen sich Ingenieur- und Technik-Freelancer in Berlin zufrieden geben, 68,32 Euro können sie in Hamburg erwarten. In Köln liegt der Stundensatz bei 69,95 Euro, knapp vor München mit 69,11 Euro. Den höchsten Stundensatz können freiberufliche Ingenieure mit 73,68 Euro die Stunde in Frankfurt erwarten.

Über die Homepage von Freelance können die User Kontakt aufnehmen, die Qualität der registrierten Freelancer und Projektanbieter bewerten und weitere Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Bis zu 1000 User sind gleichzeitig online. Im Schnitt werden täglich mehr als 350 neue Projekte auf der Plattform eingestellt und rund 700 Bewerbungen über Freelance versendet. Für Auftraggeber ist das Veröffentlichen von Projektangeboten kostenlos, will der User weitere Angebote wie die direkte Kontaktaufnahme über das Portal nutzen, wird ein kostenpflichtiger Account benötigt.

Der Beitrag erschien zuerst auf dem Portal unserer Schwestermarke konstruktionspraxis.

(ID:43963158)