Suchen

Spektrometer FTIR-Spektrometer für die Qualitätssicherung

| Redakteur: Doris Neukirchen

Firmen zum Thema

Messköpfe des Exoscan FTIR-Spektrometers können in Sekunden gewechselt werden. (Bild: Polytec)
Messköpfe des Exoscan FTIR-Spektrometers können in Sekunden gewechselt werden. (Bild: Polytec)

Polytec stellt neue Analysefähigkeiten des mobilen Exoscan-FTIR-Handspektrometers für die Qualitätssicherung und -kontrolle vor. Ein neuer sphärischer ATR-Messkopf befähigt das System zur Analyse eines weiten Spektrums an Materialien, wie sie in der Qualitätssicherung vorkommen. Das neue Design vereinfacht ATR-Messungen mit dem Exoscan. Hochwertige, reproduzierbare Spektren sind das Ergebnis. Dabei stehen zwei Versionen des sphärischen ATR-Messkopfs zur Verfügung: Der Diamant-Messkopf ist ideal für Festkörper, während der Germanium-Messkopf bei schwarzem Gummi oder für Messungen von dünnen Oberflächenschichten eingesetzt wird. Die Anwendungsmöglichkeiten des sphärischen Messkopfs ergänzen die vorhandenen Analyse-Optionen, beispielsweise die diffusen Reflexion für absorbierende oder streuende Proben.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 27050430)