Suchen

Spektrophotometer FTIR-Spektrophotometer mit erweiterter Spektrenbibliothek

| Redakteur: Doris Popp

Mit dem neuen FTIR-Spektrophotometer IRTracer-100 von Shimadzu lassen sich schnell und einfach Daten hoher Qualität gewinnen.

Firmen zum Thema

Das neue FTIR-Spektrophotometer IRTracer-100.
Das neue FTIR-Spektrophotometer IRTracer-100.
(Bild: Sadaaki.Shiraiwa)

Shimadzu stellt mit dem neuen FTIR-Spektrophotometer IRTracer-100 ein Gerät vor, das der mittleren Leistungsklasse angehört. IRTracer-100 analysiert Materialien wie pharmazeutische Produkte, Nahrungsmittel, Chemikalien und Elektronikmaterialien. Auch die Überwachung von chemischen Reaktionen, die innerhalb weniger Sekunden stattfinden können, ist damit möglich.Verglichen mit dem Vorgängermodell IRPrestige-21 zeichnet sich das IRTracer-100 durch verbesserte Empfindlichkeit, Auflösung und Scangeschwindigkeit mit Erweiterungsmöglichkeiten und einfacher Wartung aus. Dank einer höheren Empfindlichkeit und Hochgeschwindigkeits-Scans mit 20 Spektren pro Sekunde lassen sich mit dem Gerät Daten hoher Qualität auch von kleinen Proben gewinnen. Mithilfe eines verbesserten Interferometers und Detektors sowie einer Hochgeschwindigkeits-Überwachungsfunktion wird ein Signal-Rausch-Verhältnis von 60 000:1 erreicht. Die zugehörige Labsolutions IR Software ermöglicht eine Verbindung mit anderen Laborgeräten.

(ID:42330265)