Suchen

BASF Fünfzig Millionen Euro für neues Laborgebäude

| Redakteur: Dipl.-Chem. Marc Platthaus

Die BASF investiert weiter in den Standort Ludwigshafen. Für 50 Millionen Euro wird in den nächsten drei Jahren ein neues Laborgebäude errichtet. Forschungsschwerpunkte in dem besonders energieeffizienten Gebäude sollen dann die Material-, Additiv- und Polymerforschung sein.

Firmen zum Thema

BASF baut ein neues Forschungsgebäude in Ludwigshafen (Auschnitt).
BASF baut ein neues Forschungsgebäude in Ludwigshafen (Auschnitt).
(Bild: BASF)

Ludwigshafen – Die BASF baut ein neues Laborgebäude, das Forscher verschiedener Fachrichtungen unter einem Dach vereint. Das Gebäude entsteht im Süden des Stammwerks Ludwigshafen in der Nähe von Tor 7 und bietet auf 4300 Quadratmetern moderner Laborfläche Materialphysikern sowie Additiv-, Formulierungs- und Polymerforschern beste Voraussetzungen für eine noch engere Zusammenarbeit. Die Investitionssumme beträgt rund 50 Millionen Euro.

Standort Ludwigshafen weiter stärken

„Innovationen auf Basis effizienter und effektiver Forschung und Entwicklung sind ein wichtiger Eckpfeiler unserer Strategie und Garant für organisches Wachstum. Mit dem neuen Gebäude sorgen wir dafür, dass der Standort Ludwigshafen international wettbewerbsfähig bleibt und stärken so unseren globalen Forschungsverbund“, sagt Dr. Andreas Kreimeyer, Mitglied des Vorstands und Sprecher der Forschung.

Um Systemlösungen zu entwickeln, müssen viele Fachrichtungen zusammenarbeiten: Rund 200 Mitarbeiter werden in dem sechsstöckigen Neubau arbeiten. Das Gebäude wird im zweiten Halbjahr 2015 bezugsfertig sein.

„Wir erwarten uns durch das neue Gebäude zusätzliche Impulse für die Materialforschung und schaffen damit die beste Grundlage, funktionalisierte Materialien zu entwickeln“, sagt Dr. Christian Fischer, Leiter der Material- und Systemforschung der BASF.

Bau mit besonders energieffiziente Lösungen

Die BASF legt beim Bau der neuen Laborräume besonderen Wert auf den Einsatz von energieeffizienten Lösungen. Verbaut werden auch innovative Baustoffe aus der Forschung sowie Produkte der BASF. Hierzu gehören unter anderem eine Gebäudedämmung aus Hochleistungsschäumen sowie Mastertop-Bodenbeläge für einen Teil der Fußböden.

(ID:36663290)