Suchen

NIR-Kontaktmesskopf Für die anspruchsvolle Prozessüberwachung

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Zuverlässigkeit und Wartungsfreundlichkeit zeichnen nach Angaben des Herstellers tec5 die neue Generation des NIR-Kontaktmesskopfes Niron aus.

Firmen zum Thema

Der neue NIR Kontaktmesskopf Niron II für die anspruchsvolle Prozessüberwachung
Der neue NIR Kontaktmesskopf Niron II für die anspruchsvolle Prozessüberwachung
(Bild: tec5)

Zusätzlich zur internen Referenzierung wurde im Niron II eine 10 000 h Lampe, sowie eine redundante Lampe integriert. Bei Ausfall aktiviert die Elektronik selbstständig die Ersatzlampe und garantiert die Ausfallsicherheit des Kopfes bei verlängerten Wartungsintervallen. Der Messkopf stellt regelmäßig Informationen zu Status, Betriebsdauer und Temperatur zur Verfügung. Die produktberührenden Materialien sind Saphir und Edelstahl. Der robuste IP-65-taugliche Messkopf ist besonders geeignet für Online-Reflexionsmessungen an Feststoffen, Granulaten und trüben Flüssigkeiten. Er ist über ein DN-50-Flansch direkt an die Messstelle adaptierbar. Darüber hinaus bietet das Unternehmen ein Baukastensystem für die Diodenarraytechnologie. Die kompakten Spektrometer-Subsysteme können einfach in industrielle Messanlagen und -instrumente eingebaut werden. Achema: Halle 4.2, Stand K47

(ID:33899210)