English China

Mikroskopkameras Für Hellfeld-Anwendungen und Fluoreszenzapplikationen

Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Mit ihren Mikroskopkameras DMC2900 und DFC3000 G bietet Leica Microsystems zwei neue Geräte für Standardanwendungen im Hellfeld bzw. unter Fluoreszenz.

Anbieter zum Thema

Die Mikroskopkamera Leica DFC3000 G für Routineanwendungen in der Fluoreszenzmikroskopie.
Die Mikroskopkamera Leica DFC3000 G für Routineanwendungen in der Fluoreszenzmikroskopie.
(Bild: Leica Microsystems)

Mit ihren Mikroskopkameras DMC2900 und DFC3000 G bietet Leica Microsystems zwei neue Geräte für Standardanwendungen im Hellfeld bzw. unter Fluoreszenz. Beide Kameras verfügen über einen speziell für die jeweilige Anwendung ausgelegten Sensor, der bis zu 30 Live-Bilder/s ermöglicht, sowie eine USB-3.0-Schnittstelle zur schnellen Datenübertragung. Die für die Bilderfassung zuständige Software Leica Application Suite (LAS) bzw. LAS Advanced Fluorescence (LAS AF) unterstützen Anwender bei Bildanalyse und -dokumentation.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42235264)