Suchen

Photooptische Partikelanalyse Futtermittel schonend vermessen

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Um ein einwandfreies Messergebnis bei der Analyse von Futtermitteln zu erhalten, empfiehlt Haver & Boecker eine computerunterstützte Partikelanalyse.

Firmen zum Thema

Das Haver CPA 2-1 zur photooptischen Partikelanalyse
Das Haver CPA 2-1 zur photooptischen Partikelanalyse
(Bild: Haver & Boecker)

Für die Qualitätskontrolle von Futtermitteln wird u.a. immer noch häufig die Siebung verwendet. Die Siebbewegungen und die dadurch ausgeübte Kraft zerstören jedoch bei vielen Futtermitteln die ursprüngliche Beschaffenheit der einzelnen Flocken. Somit verbleiben auf den Sieben nicht die produzierten Futterflocken, sondern nur die stabileren einzelnen Bestandteile. Auch bei sehr viel widerstandsfähigeren, gepressten Granulaten kommt es bei der Messung mittels Siebmaschine zu einer weitreichenden Zerstörung des Produktes. Als Alternative zur Siebung hat Haver & Boecker jetzt den Haver CPA (Computerunterstützte Partikel Analyse) zur Kornform- und Korngrößenanalyse vorgestellt. Speziell für Futtermittel bietet sich das Laborgerät Haver CPA 2-1 an. Verschiedenste Futtermittelarten können so schonend und zerstörungsfrei auf einer Vibrationsrinne vereinzelt und im freien Fall berührungslos vermessen werden. Das Produkt kann auch direkt online analysiert werden und geht danach in den Produktstrom zurück. Die Technologie erzeugt dabei Größenverteilungen, welche sich auf die tatsächlichen Produktgrößen beziehen. Für eine umfangreiche Analyse und Bewertung stehen diverse Größen- und Formdefinitionen zur Verfügung.

(ID:42729980)