Suchen

Qiagen und Bayer Health Care Gemeinsame Entwicklung von Begleitdiagnostika für die Krebstherapie

| Redakteur: Dipl.-Chem. Marc Platthaus

Qiagen und Bayer Health Care haben im Oktober 2012 den Abschluss einer Kooperationsvereinbarung über die gemeinsame Entwicklung und Vermarktung von therapiebegleitenden Diagnostika für neue Medikamente von Bayer Health Care bekannt. Den Anfang sollen Entwicklungsprojekte zur besseren Behandlung von Patienten mit verschiedenen soliden Tumoren machen.

Firmen zum Thema

„Bei den ersten gemeinsamen Projekten von Bayer Health Care und Qiagen geht es um Begleitdiagnostika zur Bestimmung von Patienten, die auf bestimmte Therapien in Bereichen mit einem ungedeckten klinischen Bedarf ansprechen könnten“, sagte Dr. Helge Lubenow, Senior Vice President Molecular Diagnostics Business Area und Mitglied im Executive Committee von Qiagen.
„Bei den ersten gemeinsamen Projekten von Bayer Health Care und Qiagen geht es um Begleitdiagnostika zur Bestimmung von Patienten, die auf bestimmte Therapien in Bereichen mit einem ungedeckten klinischen Bedarf ansprechen könnten“, sagte Dr. Helge Lubenow, Senior Vice President Molecular Diagnostics Business Area und Mitglied im Executive Committee von Qiagen.
(Bild: Qiagen)

Hilden – Begleitdiagnostika ermöglichen die Analyse molekularer Informationen aus dem Tumorgenom einzelner Patienten, die zur Steuerung von Behandlungen bestimmter Krebsarten und anderer Erkrankungen herangezogen werden können. Darüber hinaus planen beide Unternehmen die gemeinsame Entwicklung neuartiger Technologien für die Profilierung von Patienten, aus denen, innovative Forschungsprodukte in den Bereichen exploratorische und translationale Medizin hervorgehen können. Finanzielle Details der Vereinbarungen wurden nicht bekannt gegeben.

Die entsprechenden Begleitdiagnostika werden für den Einsatz auf der Automationsplattform Qiasymphony konzipiert, die Arbeitsabläufe in Labors transformiert sowie die Verbreitung standardisierter und zugelassener Diagnostika vorantreibt.

Partnerschaft auch für andere Bereiche geplant

„Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Bayer Health Care therapiebegleitende Diagnostika zu entwickeln, die die Lebensqualität von Krebspatienten verbessern. Mediziner greifen bei der Auswahl des richtigen Arzneimittels zunehmend auf genetische Informationen von Patienten zurück und verbessern dadurch die Krebstherapie”, sagte Dr. Helge Lubenow, Senior Vice President Molecular Diagnostics Business Area und Mitglied im Executive Committee von Qiagen. „Bei den ersten gemeinsamen Projekten von Bayer Health Care und Qiagen geht es um Begleitdiagnostika zur Bestimmung von Patienten, die auf bestimmte Therapien in Bereichen mit einem ungedeckten klinischen Bedarf ansprechen könnten. Unsere Vereinbarung bildet auch die Grundlage für eine starke Partnerschaft zur Entwicklung zukünftiger Begleitdiagnostika in der Onkologie und anderen Bereichen.“

„Die Zusammenarbeit mit Qiagen im Bereich therapiebegleitender Diagnostika wird Bayer Health Care bei der Entwicklung innovativer Therapien unterstützen, mit denen Ärzte die DNA und Proteine jedes einzelnen Patienten genau analysieren können. Dies hilft, klinische Studien effizienter zu gestalten und die Erfolgswahrscheinlichkeit von Krebstherapien zu erhöhen“, sagte Prof. Dr. Andreas Busch, Head of Global Drug Discovery und Mitglied im Executive Committee von Bayer Health Care.

(ID:36390180)