English China
Company Topimage

06.12.2017

GERSTEL-KaltAufgabeSystem KAS - Der weltweit führende Universalinjektor für die GC und GC/MS

Das GERSTEL-KaltAufgabeSystem (KAS) ist das weltweit erfolgreichste, universell einsetzbare PTV-Injektionssystem für alle Aufgabetechniken in der GC: Split, Splitlos, OnColumn und LargeVolume (bis 1000 μL).

25 Jahre Innovation in der GC-Kaltaufgabe

Das KAS ist das weltweit erfolgreichste, universell einsetzbare PTV-Injektionssystem  für alle Aufgabetechniken in der GC: Split, Splitlos, OnColumn und LargeVolume (bis 1000 μL). Dieses Eigenschaftsprofil ermöglicht es dem Anwender, das GERSTEL-KaltAufgabeSystem (KAS) seinen individuellen Erfordernissen anzupassen und es entsprechend einzusetzen.
Die Steuerung erfolgt dank der intuitiven MAESTRO-Software ganz einfach per Mausklick. Die umfangreiche Parameter-bezogene Hilfe-Funktion und der LargeVolume-Calculator erlauben eine schnelle und effiziente Methodenentwicklung.

 

 

Ist keine Maximalkühlung von -180°C erforderlich, lässt sich das KAS kosteneffizient mit einer  Kryostaten oder einer Peltierkühlung betreiben.
Ähnlich flexibel agiert der Anwender im oberen Temperaturbereich: Mit dem KAS 6 steht ihm eine Systemvariante zur Verfügung, die eine Temperatur von 650 °C erreicht und so nicht nur eine sichere Überführung von Hochsiedern auf die GC-Säule gestattet. Es ist sogar möglich, eine effiziente und reproduzierbare automatisierte Pyrolyse von flüssigen oder emulgierten Polymeren direkt im GC-Injektor durchzuführen.
Welche Variante der Anwender auch nutzt: Das KAS zeichnet sich durch sein patentiertes  Heizleitersystem und seine effiziente Liner-Geometrie aus. Seine Konzeption erlaubt erstklassige Resultate und erklärt die bislang unerreichte Marktstellung. Die Temperatur im Verdampfungsraum des KAS wird über die gesamte Strecke des KAS-Ofens gleichmäßig erhöht. Die Verdampfung der einzelnen Komponenten verläuft kontrolliert sowie frei von Schwankungen und Diskriminierung. Dank des Septumfreien AufgabeKopfes (SFK), über den das KAS verfügt, treten Probleme mit Septumpartikeln oder dem bekannten Septumbluten gar nicht erst auf.

 

 

Das leistet Ihr GERSTEL-KaltAufgabeSystem

  • Verbesserte Quantifizierung dank kontrollierter Verdampfung und diskriminierungsfreier Überführung der Analyten auf die Trennsäule.
  • Bessere Nachweisgrenzen, Identifikation und Quantifizierung durch schärfere Signale und Large-Volume-Injektion (LVI).
  • Niedrigeres Grundrauschen, kein Septumbluten, verbesserte Nachweisgrenzen dank des patentierten Septumfreien AufgabeKopfes (SFK).
  • Bestmögliche Überführung und Wiederfindung thermolabiler Analyten aufgrund des patentierten Heizsystems sowie frei programmierbarer Heizraten.
  • Sichere Analyse matrixhaltiger Proben durch automatisierten KAS-Liner-Wechsel mit dem GERSTEL-AutomatedLinerEXchange (ALEX).

 

 


URL: http://www.gerstel.de/de/kalt-aufgabe-system.htm