Multifunktionaler Thermodesorber TDU 2

20.03.2018

Die TDU 2 ermöglicht die automatisierte Thermodesorption von Twistern und Desorptionsröhrchen, die thermische Extraktion von Flüssigkeiten und Feststoffen, in Verbindung mit GERSTEL-DHS die dynamische Headspace sowie die automatisierte Pyrolyse unter Verwendung von GERSTEL-PYRO

Als Thermodesorber der vierten Generation ist die GERSTEL-ThermalDesorptionUnit TDU 2 eine der flexibelsten automatisierten Lösungen für die Thermodesorption und Thermoextraktion.
Die Automatisierung erfolgt mithilfe des MultiPurposeSamplers MPS und ermöglicht nicht nur die thermische Desorption von Twistern oder Adsorbensröhrchen. Mittels AutomatedTDU-LinerExchange ATEX lassen sich ebenso hochsiedende oder matrixbelastete Flüssigkeiten aus Micro-Vial-Einsätzen thermisch extrahieren. Die Injektion erfolgt vollständig automatisiert durch den MPS, wahlweise unter Zugabe eines Standards, die verschmutzten Micro-Vials werden entsorgt. Bei Verwendung des MPS robotic lassen sich bis zu 40 TDU-Liner in einem Tray vorhalten, bis zu drei Trays finden auf einem Trayhalter Platz.

 

Als Teil automatisierter Gesamtlösungen ermöglicht die TDU 2:

  • Thermodesorption des GERSTEL-Twisters
  • Thermodesorption von Adsorbensröhrchen
  • Injektion von Flüssigkeiten in Mikrovialeinsätzen mit nachfolgender Thermoextraktion (ATEX)
  • Thermoextraktion von Feststoffen und Flüssigkeiten aus 20ml Standard-Headspace-Vials in der GERSTEL-DHS: Die Analyten werden im Gasstrom auf ein Adsorbens gespült und direkt anschließend in der TDU 2 desorbiert. Und für den Fall, dass komplette Werkstücke oder größere Proben analysiert werden müssen, steht mit DHS-Large eine Erweiterung für Gefäße bis 1 L zur Verfügung.
  • Pyrolyse fester und flüssiger Proben. Die TDU 2 lässt sich im Handumdrehen um das GERSTEL-PYRO-Modul erweitern und so zu einer vollwertigen Pyrolyse-Lösung aufrüsten.
  • HIT-Headspace- und -SPME-Injektionen in die heiße TDU bei Verwendung des KAS zum Kryofokussieren  ermöglicht splitlose Probenaufgabe und optimale Peakformen über den gesamten Flüchtigkeitsbereich.


URL: http://www.gerstel.de/de/thermal-desorption-unit.htm