Suchen

Scansysteme Großpräparat-Scansysteme für die digitale Pathologie

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Die Scansysteme Leica SCN400 und SCN400 F bieten nach Angaben von Leica Microsystems den größten Aufnahmebereich aller für die digitale Pathologie verfügbaren Linienscanner.

Firmen zum Thema

Scanfunktionen der Leica SCN400-Scannerserie für extragroße Doppel- und "Jumbo"-Präparate.
Scanfunktionen der Leica SCN400-Scannerserie für extragroße Doppel- und "Jumbo"-Präparate.
(Bild: Leica Microsystems)

Das System ermöglicht die Digitalisierung sehr großer Präparate, die mit anderen Linienscansystemen für die Digitale Pathologie nicht erfasst werden könnten. Dieses System bietet einen hohen Grad an Flexibilität, indem es Anwender in die Lage versetzt, auf einem einzigen System ein breites Spektrum von Präparaten zu scannen.

Standardobjektträger (26 x 27 mm), Objektträger doppelter Größe (52 x 76 mm) und nun auch extra große Objektträger (113 x 76 mm) können mit den Scannern Leica SCN400 und SCN400 F in Hellfeld- oder Fluoreszenztechnik aufgenommen werden.

Anwender, die bereits Scansysteme aus der Leica SCN-400-Reihe besitzen, können das Großpräparatsystem durch einen einfachen Software Upgrade implementieren, Hardwareveränderungen oder -aufrüstungen sind nicht nötig.

(ID:36451370)