Logo
16.04.2019

Artikel

UFZ-Umweltchemiker erhält Leipziger Wissenschaftspreis für Mikroreaktoren

Der Umweltchemiker Prof. Frank-Dieter Kopinke vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) ist mit dem Leipziger Wissenschaftspreis 2019 ausgezeichnet worden. Ihm gelang es mit seinem Team sogenannte Mikroreaktoren zu entwickeln, die effizient und umweltfreundlich Chemikalien ...

lesen
Logo
10.04.2019

Artikel

Meta-Analyse: Wie viele Arten verlieren wir durch höhere Erträge?

Ob Zusammenlegung von Ackerflächen, höherer Pestizid- und Düngemittel-Einsatz oder mehr Tieren, die auf einer Fläche weiden – um die Erträge zu steigern, wird die Landwirtschaft zunehmend intensiviert. In welchem Maß der Ertrag dabei tatsächlich zunimmt und wie hoch gleichzeitig...

lesen
Logo
07.02.2019

Artikel

Langzeitwirkung: Was passiert mit Chemikalien in der Umwelt?

Wenn ein Chemikalien-Grenzwert in einer Region überschritten wird, treten zahlreiche Sicherungsmaßnahmen in Kraft. Doch welche Auswirkungen haben bestimmte Chemikalien auf die Umwelt, auch wenn ihr Grenzwert immer unterhalb der Meldestufe liegt?

lesen
Logo
07.02.2019

Artikel

Langzeitwirkung: Was passiert mit Chemikalien in der Umwelt?

Wenn ein Chemikalien-Grenzwert in einer Region überschritten wird, treten zahlreiche Sicherungsmaßnahmen in Kraft. Doch welche Auswirkungen haben bestimmte Chemikalien auf die Umwelt, auch wenn ihr Grenzwert immer unterhalb der Meldestufe liegt?

lesen
Logo
17.01.2019

Artikel

Übergewicht bei Kleinkinder: Stress bei Müttern kann ein Grund sein

Stress ist ein denkbar schlechter Alltagsbegleiter: Burn-out oder andere körperliche Beschwerden sind oftmals die Folge. Dass aber Stress auch Auswirkungen auf Mitmenschen haben kann, hat jetzt eine große Mutter-Kind-Studie des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) ergeben...

lesen
Logo
05.12.2018

Artikel

Bestnoten für Auszubildende des Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung

Lisa-Marie Bangen wurde als Deutschlands beste Auszubildende zur Biologielaborantin vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag geehrt. Sie machte ihre Ausbildung am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) und beendete diese mit bundesweitem Notenbestschnitt.

lesen
Logo
25.07.2018

Artikel

Welche Auswirkungen hat Niedrigwasser auf die Wasserqualität?

Sauerstoffgehalt, pH-Wert oder Wassertemperatur – zahlreiche Parameter dienen der Überwachung der Wasserqualität. Doch was passiert mit den Gewässern bei Extremereignissen wie der derzeitigen Hitzeperiode, die zu einem Niedrigwasserstand führt? Magdeburger Gewässerforscher des He...

lesen
Logo
20.06.2018

Artikel

Das Geheimnis der uralten Bäume

Warum ist die Lebensspanne von Organismen so unterschiedlich? Von wenigen Stunden bei bestimmten Insektenarten bis zu mehreren 100 Jahren alten Bäumen ist in der Natur alles vertreten. Ein internationales Team von Wissenschaftlern ist nun der Langlebigkeit von Bäumen genetisch au...

lesen
Logo
01.06.2018

Artikel

Hitze macht Geckos nichts aus, Dürre dafür umso mehr

Welche Auswirkungen hat der Klimawandel auf die Lebewesen? Wissenschaftler des Helmholtz Zentrum für Umweltforschung (UFZ) haben jetzt am Beispiel australischer Geckos entdeckt, dass diese Reptilien die wärmer werdenden Temperaturen sogar für einen stärkere Vermehrung nutzen. War...

lesen
Logo
15.05.2018

Artikel

Ausnahmezustand im Mikrobenmaßstab

Wie im Großen, so im Kleinen – nach diesem Ansatz untersuchen Forscher vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) in Leipzig Modellökosysteme mit Mikroben. Indem sie das Gleichgewicht darin stören, erhoffen sie sich auch Rückschlüsse auf die Empfindlichkeit makroskopischer Ö...

lesen
Logo
11.05.2018

Artikel

Immer neue Varianten eines Pilzes bedrohen Amphibienbestand

Woher stammt Batrachochytrium dendrobatidis? Der von Experten kurz „Bd“ genannte Pilz stellt eine Bedrohung für die die weltweiten Amphibienbestände dar. Ein internationales Forscherteam hat nun eindeutig bestimmt, dass der Erreger ursprünglich aus Asien stammt. Lesen Sie, welche...

lesen
Logo
17.01.2018

Artikel

Auch totes Holz hat eine Bedeutung für das Ökosystem

Das ökologische Gleichgewicht in Wäldern hängt von vielen Faktoren ab. Selbst totes Holz kann hier seinen Beitrag zur Stabilität leisten. Grund sind so genannte holzbewohnende Pilze, die in der Lage sind, Totholz zu zersetzen und Grundlagen für die Humusschicht liefern. Wissensch...

lesen
Logo
09.01.2018

Artikel

Wie entwickelt sich der Abbau des Umweltgiftes Lindan?

Lindan wurde in Deutschland lange Zeit als Insektizid eingesetzt. Mittlerweile ist es und andere Hexachlorzyklohexane wegen ihrer Umwelttoxizität verboten. Doch wie entwickelt sich der Abbau der Lindan-Altlasten im Boden? Forscher des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) ...

lesen
Logo
19.09.2017

Artikel

Kraftstoff aus Abfällen und Elektrizität?

Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ), der Universität Tübingen, der amerikanischen Cornell University und des Deutschen Biomasseforschungszentrums (DBFZ) haben in einem Experiment ein Abfallprodukt der Bioethanolherstellung und Maissilage genutzt, um A...

lesen
Logo
12.06.2017

Artikel

Pilze verbessern trockene Böden

Experten sind sich einig: Pilze sind gut für unsere Böden. Sie verbessern wichtige Funktionen wie den Nährstoffgehalt oder die Wassertransportkapazität. Forscher am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) konnten nun mithilfe der Massenspektrometrie zeigen,wie sie dies auf mo...

lesen
Logo
24.05.2017

Artikel

Wie reagiert unser Ökosystem auf Artenschwund?

Experten warnen vor einen Verringerung der Ökodiversität. Doch welche Auswirkung hat das Artensterben konkret? In einer weltweit einmaligen Versuchsanlage vom Deutschen Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig und dem Helmholtz-Zentrum für Umweltf...

lesen
Logo
22.03.2017

Artikel

Lachs mit Nebenwirkungen – So stark belasten Aquakulturen die Gewässer

Lecker, vielseitig verwendbar, ein hoher Gehalt an lebensnotwendigen Omega-3-Fettsäuren: Lachse gehören zu den beliebtesten Speisefischen überhaupt. In den Handel kommen neben Wildfängen vor allem Tiere aus Aquakulturen, die allerdings Flüsse, Seen und Meere verschmutzen können. ...

lesen
Logo
05.03.2017

Artikel

Studie: Auch kleine Dorfgemeinschaften sind keine Garantie für Nachhaltigkeit

Baumaterial, Nahrungsmittel oder Brennholz – lokale Wälder werden durch kleine Dorfgemeinschaften in vielfältiger Art und Weise genutzt. Eine internationale Studie unter Mitwirkung des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung hat nun ermittelt, dass auch hier oftmals die Ziele der ...

lesen
Logo
15.12.2016

Artikel

Bakterien nutzen Pilze zum Gentransfer

Pilze bilden mit ihren „Wurzel-Netzwerk“, den so genannten Pilz-Hyphen, einen extrem wichtigen Bestandteil des Bodens. Forscher des Helmholtz Zentrums für Umweltforschung (UFZ) konnten nun in einer aktuellen Studie zeigen, dass diese Pilz-Hyphen auch ein Hotspot für Gentransfer z...

lesen
Logo
25.11.2016

Artikel

Chemikalienwirkung genauer betrachtet

Ist die letale Dosis einer Chemikalie entscheidend oder vielmehr ihre Auswirkungen auf Organismen im Laufe einer längern Exposition? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Ökotoxikologin Dr. Wibke Busch aus dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung in ihren Forschungsarbeiten. Fü...

lesen
Logo
21.11.2016

Artikel

Geringere Emissionen bringen Probleme für Talsperren

Warum färbt sich das Wasser von immer mehr Talsperren braun? Forscher des Helmholtz Zentrums für Umweltforschung (UFZ) sind dieser Frage auf den Grund gegangen – mit erstaunlichen Ergebnissen. Lesen Sie, warum die Verringerung der Luft-Emissionen zur Verschlechterung der Wasserqu...

lesen
Logo
21.11.2016

Artikel

Geringere Emissionen bringen Probleme für Talsperren

Warum färbt sich das Wasser von immer mehr Talsperren braun? Forscher des Helmholtz Zentrums für Umweltforschung (UFZ) sind dieser Frage auf den Grund gegangen – mit erstaunlichen Ergebnissen. Lesen Sie, warum die Verringerung der Luft-Emissionen zur Verschlechterung der Wasserqu...

lesen
Logo
25.10.2016

Artikel

So nutzen Mikroorganismen Butan zur Energiegewinnung

Wie können Mikroorganismen in eigentlich lebensfeindlichen Umgebungen überleben? Ein Schlüssel liegt in einer alternativen Energiegewinnung. Forscher des Max-Planck-Instituts für Marine Mikrobiologie in Bremen und Kollegen am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) haben eine...

lesen
Logo
20.05.2016

Artikel

Vorstudie für ein weltweites Wasserqualitäts-Assessment vorgestellt

Wie ist es um die Qualität von Flüssen und Seen weltweit bestellt? Dieser Frage sind Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) und der Universität Kassel in den letzten zwei Jahren nachgegangen. Nun haben Sie Ihre Ergebnisse vorgestellt. Sie bilden die Vors...

lesen
Logo
20.05.2016

Artikel

Vorstudie für ein weltweites Wasserqualitäts-Assessment vorgestellt

Wie ist es um die Qualität von Flüssen und Seen weltweit bestellt? Dieser Frage sind Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) und der Universität Kassel in den letzten zwei Jahren nachgegangen. Nun haben Sie Ihre Ergebnisse vorgestellt. Sie bilden die Vors...

lesen
Logo
05.04.2016

Artikel

Rauchen in der Schwangerschaft hinterlässt Spuren im Erbgut des Kindes

Wenn Mütter während der Schwangerschaft rauchen, beeinflussen sie damit nachhaltig die epigenetische Programmierung des Erbguts ihres noch ungeborenen Kindes: Eine aktuelle Studie zeigt erstmals Veränderungen epigenetischer Verstärker-Regionen und deren Bedeutung für spätere Erkr...

lesen
Logo
14.08.2015

Artikel

Woher kommen die Insektenplagen?

Warum die Populationsgrößen von Pflanzen- und Tierarten mehr oder weniger stark schwanken, ist eine Frage, die die Ökologie schon lange bewegt. Forscher der Linnaeus University in Schweden und des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) haben nun ein wichtiges Detail zur Bea...

lesen
Logo
10.07.2015

Artikel

Hummeln werden in Europa und Nordamerika seltener

Wie bereits bei anderen Tier- und Pflanzenarten beobachtet, verringert der Klimawandel auch die Lebensräume von Hummeln, die zu den wichtigsten Bestäubern gehören. Das schlussfolgert ein internationales Forscherteam nach der Auswertung von Langzeitdaten aus Europa und Nordamerika...

lesen
Logo
07.05.2015

Artikel

Labor zur Visualisierung biochemischer Prozesse eröffnet

Am 6. Mai wurde am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) ein Speziallabor eröffnet, das neue Maßstäbe setzt: Das Sächsische Zentrum zur Visualisierung biochemischer Prozesse auf zellulärer Ebene (Provis) wird künftig tiefere Einblicke in den Stoffwechsel von Mikroorganismen...

lesen
Logo
02.03.2015

Artikel

Seuche bedroht Amphibien auf Madagaskar

Auf der Insel Madagaskar existieren rund 290 endemische Amphibienarten – Arten, die also nur auf der Insel im indischen Ozean leben. Nun wurde erstmals auf Madagaskar der tödliche Chytridpilz nachgewiesen. Die Seuche, die bisher großen Anteil am Massensterben von Schwanz- und Fro...

lesen
Logo
25.02.2015

Artikel

Agrochemikalien stellen ein globales Risiko für Gewässer dar

Agrochemikalien stellen ein globales Risiko für Fließgewässer auf rund 40 Prozent der Erdoberfläche dar. Das ergab jetzt eine aktuelle Studie eines internationalen Forscherteams. Da in die Untersuchung auch viele Gewässer in unbeeinflussten Gebieten wie Gebirgen und Wäldern einbe...

lesen
Logo
14.10.2014

Artikel

Gewässeruntersuchungen durch mobile Labore

Mit einer Serie von bislang einzigartigen mobilen Laboren wollen Wissenschaftler in den kommenden Jahren die Auswirkungen des Klima- und Landnutzungswandels auf die Fließgewässer in Mitteldeutschland untersuchen. Am 13. Oktober hat die dazu neu geschaffene Forschungsinfrastruktur...

lesen
Logo
14.10.2014

Artikel

Gewässeruntersuchungen durch mobile Labore

Mit einer Serie von bislang einzigartigen mobilen Laboren wollen Wissenschaftler in den kommenden Jahren die Auswirkungen des Klima- und Landnutzungswandels auf die Fließgewässer in Mitteldeutschland untersuchen. Am 13. Oktober hat die dazu neu geschaffene Forschungsinfrastruktur...

lesen
Logo
07.10.2014

Artikel

Brasiliens Regenwälder setzen mehr Kohlendioxid frei als vermutet

Durch die Abholzung tropischer Regenwälder in Brasilien wird bis zu ein Fünftel mehr Kohlendioxid durch die Vegetation emittiert als bislang angenommen wurde. Wie Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) jetzt berichten, sei der Effekt der Degradation bei ...

lesen
Logo
23.07.2014

Artikel

Grundwassersituation rund um das Tote Meer wird sich verschlechtern

Die Trinkwasserressourcen auf der Jordanischen Ostseite des Toten Meeres könnten durch den Klimawandel stärker zurückgehen als auf der Israelisch-Palästinensischen Westseite. Zu diesem Ergebnis kommt ein internationales Forscherteam, das die Wasserflüsse des Toten Meeres bilanzie...

lesen
Logo
08.07.2014

Artikel

Bürger unterstützen wissenschaftliche Forschung

Die Helmholtz- und die Leibniz-Gemeinschaft wollen zusammen mit ihren universitären und außeruniversitären Partnern das Engagement von Ehrenamtlichen in der Wissenschaft unterstützen und weiter ausbauen. Diese Bürgerwissenschaft – Citizen Science genannt – umfasst bereits jetzt e...

lesen
Logo
21.05.2014

Artikel

Feenkreise in der Namib: Termiten trifft wohl keine Schuld

Seit Jahrzehnten versuchen Wissenschaftler zu erklären, wie die auffälligen, vegetationsfreien Kreise in afrikanischen Graslandschaften zustande kommen. Nun haben Forscher des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung verschiedene Theorien auf ihre Plausibilität getestet. Dazu haben...

lesen
Logo
13.03.2014

Artikel

Pflanze opfert Samen im Kampf gegen Parasiten

Auch Pflanzen können komplexe Entscheidungen treffen. Das schließen Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) aus Untersuchungen an der Gemeinen Berberitze (Berberis vulgaris), die ihre eigenen Samen abtöten kann, um einen Befall mit Parasiten zu verhindern...

lesen
Logo
14.01.2014

Artikel

Schwermetalle aus Klärschlamm entfernen

Um Klärschlämme besser und sicherer in Landwirtschaft und Gartenbau nutzen zu können, fördert das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) im Programm zur Innovationsförderung durch die die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) einen neuen Forschungsverbund. Dieser ...

lesen
Logo
14.01.2014

Artikel

Schwermetalle aus Klärschlamm entfernen

Um Klärschlämme besser und sicherer in Landwirtschaft und Gartenbau nutzen zu können, fördert das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) im Programm zur Innovationsförderung durch die die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) einen neuen Forschungsverbund. Dieser ...

lesen