Suchen

Recht und Steuern im Ausland

Herausforderungen des globalen Projektgeschäfts meistern

| Autor/ Redakteur: Jörg Bürkle / Dipl.-Medienwirt (FH) Matthias Back

Viele deutsche Maschinen- und Anlagenbauer verzeichnen hierzulande sinkende Auftragszahlen. Doch im Ausland entwickeln sich attraktive Absatzmärkte. Daraus ergeben sich zwar vielfältige Chancen, aber auch etliche steuerrechtliche Herausforderungen, die über Erfolg und Misserfolg eines Projekts entscheiden.

Firmen zum Thema

Das größte Problem für deutsche Unternehmen ist die ungeklärte Rechtssituation in aktuell wichtigen Absatzmärkten.
Das größte Problem für deutsche Unternehmen ist die ungeklärte Rechtssituation in aktuell wichtigen Absatzmärkten.
(Bild: fotomek - Fotolia.com)

Die Zahlen alarmieren: Mit Projekten in Deutschland füllen heimische Maschinen- und Anlagenbauer ihre Auftragsbücher immer seltener. Allein die Großanlagenbauer verzeichneten 2012 hierzulande ein Minus von 41 %. Dadurch gewinnen Projekte außerhalb Deutschlands und Europa an Bedeutung.

Vor allem in Schwellenländern wie Asien, Südamerika und Osteuropa wachsen attraktive Märkte heran – und Wettbewerber. Auch Koreaner und Chinesen drängen mit Maschinen und Anlagen auf den Weltmarkt. All diese Bedingungen fordern die deutschen Anlagenbauer heraus – sie müssen sich neu aufstellen, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Bildergalerie

Den Gefahren von steigenden Risiken und Kosten begegnen

Doch gerade bei internationalen Projekten besteht die Gefahr, dass Kosten und Risiken aus dem Ruder laufen. Einreisebestimmungen sowie das internationale Steuer-, Sozial- und Arbeitsrecht sind entscheidende Faktoren, ob Unternehmen erfolgreich arbeiten können. Selbst für erfahrene Mitarbeiter und Führungskräfte ist der Dschungel aus Paragrafen, Bestimmungen und Richtlinien zum undurchdringlichen Dickicht geworden.

Immer schwieriger wird es, in der Projektplanung für internationale Auftraggeber alle Vorgaben einzuhalten. Wenn ausländische Konkurrenten hier schneller und sicherer agieren, kann das für deutsche Unternehmen das Aus bedeuten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42473026)