Suchen

Triple-Quadrupol-MS Hochempfindliches Triple-Quadrupol-MS

| Redakteur: Doris Popp

Shimadzu stellt sein neues Triple-Quadrupol-Massenspektrometer LCMS-8050 vor und erfüllt damit die wachsende Nachfrage nach selektiven Nachweismethoden und Quantifizierungen im Spurenbereich.

Firmen zum Thema

Neues Triple-Quadrupol-Massenspektrometer LCMS-8050
Neues Triple-Quadrupol-Massenspektrometer LCMS-8050
(Bild: Shimadzu)

Das neue System zeichnet sich aus durch seine hohe Empfindlichkeit und Datenqualität sowie schnelle Datenakquisitionsraten. Seine optimierte Empfindlichkeit im Attogramm-Bereich (10-18 g) erreicht es durch die neu entwickelte, beheizte ESI-Quelle. Sie verbessert die Desolvatisierung und erhöht die Ionsierungseffizienz durch Zugabe eines erhitzten Gases kombiniert mit dem Zerstäubergas. Darüber hinaus erhöht die Kollisionszelle UF sweeper III die Effizienz der Stoßfragmentierung (CID, Collision Induced Dissociation) durch Optimierung des Drucks in der Zelle. Die neu entwickelte Hochspannungs-Stromversorgung ermöglicht eine maximale Scan-Geschwindigkeit von 30 000 u/s und schnelle Polaritätswechsel (5 ms). Kombiniert mit der Nexera UHPLC ist das LCMS-8050 damit die ideale Plattform für ein produktives Labor. Es ermöglicht die Erfassung von 1000 Ereignissen mit bis zu 32 Kanälen pro Ereignis für eine Aufnahme von maximal 32 000 MRMs (Multiple Reaction Monitoring) pro Analyse.

(ID:42340540)