Worldwide China

Feldflussfraktionierung

Hohe Trennleistung in der Feldflussfraktionierung

08.03.2010 | Redakteur: Ilka Ottleben

Für die zuverlässige Feldflussfraktionierung: Das Eclipse 3+ von Wyatt Technology Europe.
Für die zuverlässige Feldflussfraktionierung: Das Eclipse 3+ von Wyatt Technology Europe.

Mittlerweile in der vierten Modellgeneration stellt Wyatt Technology Europe sein Trennsystem Eclipse 3+ für die asymmetrische Fluss-Feldflussfraktionierung (AF4) vor.

Das System trennt und charakterisiert Proteine, Aggregate, Liposome, Virus- oder Nanopartikel zuverlässig in einem Größenbereich von wenigen Nanometern bis zu mehreren Mikrometern. Das System ist mit vier verschiedenen Trennkanälen für alle Separationsaufgaben konfigurierbar. Neben bewährten Eigenschaften wie dem Ein-Pumpen-Prinzip weist die vierte Gerätegeneration einige Neuheiten auf. Eine neue Generation von Drucksensoren kontrollieren die Membran im Trennkanal. Ein speziell entwickeltes Schutzsystem mit Leckagesensor und Abflusswanne sorgt für sichere Messungen, CoriFlow-Systeme für die präzise und reproduzierbare Messung und Steuerung sämtlicher Flüsse. Die neue AF4-Simulations-Software ermöglicht zudem die Simulation des geplanten Trennvorgangs. Mit geringem Aufwand können sämtliche Parameter optimal aufeinander abgestimmt und die jeweils bestmögliche Methode und Trennleistung für die Probe erreicht werden, betont der Hersteller.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 338243 / Meldungarchiv)