Suchen

ACHEMA 2012-Trendbericht Verpackungstechnik

Im Namen des Namens - Schutz von Produkten und Konsumenten durch eindeutige Kennzeichnung

Seite: 4/8

Firmen zum Thema

Zu den komplexeren Verfahren zählt auch das Einbringen digitaler Wasserzeichen. In ihnen lassen sich Daten digital kodieren und zur Echtheitsprüfung mittels Auslesegeräten und spezieller Software verifizieren. Ebenso stellt das Kodieren mit Lasern einen komplexen und kostenintensiven, aber gerade deshalb besonders sicheren Weg zur fälschungssicheren Kennzeichnung dar.

Hochtechnisierte Methoden für nahezu vollständige Sicherheit

Bei forensischen Kennzeichnungstechniken, die streng genommen zu den Cover-Technologien gehören, lassen sich die Markierungen nur mittels spezieller Hilfsmittel erkennen; sie sind nicht mit bloßem Auge oder einfachen Analyseverfahren sichtbar.

Zu ihnen zählen verschieden Arten von Markierungsstoffen, sogenannten Taggants. Ein Beispiel sind chemische Taggants und die Markierung durch Isotope in einem bestimmten Verhältnis, die sich ausschließlich durch hochspezialisierte Reaktions- und Analyseverfahren erkennen lassen. Ein anderes Beispiel sind biologische und auch DNA-Taggants, bei denen kleinste Mengen in der Produktformulierung oder der Produktverpackung als Kennzeichnung ausreichen. Für ihre Detektion sind ebenfalls hochentwickelte Analysegeräte notwendig. Ähnliche Anforderungen stellen forensische Marker wie Micro-Taggants, die aus mikroskopisch kleinen Partikeln oder Fäden bestehen und codierte Informationen enthalten können.

Forensische Kennzeichnungsmethoden sind zwar sehr effektiv, jedoch kostspielig und für den Endverbraucher nicht erkennbar. Daher lohnt sich ihr Einsatz für den Hersteller vor allem bei extrem teuren Medikamenten und High-end-Produkten, die häufig kopiert werden und somit möglichst effektiv aus dem Verkehr gezogen werden müssen.

Rückverfolgbarkeit an jedem Punkt der Lieferkette

In der Regel kommen nicht einzelne Kennzeichnungsmethoden, sondern Kombinationen der verschiedenen sichtbaren und unsichtbaren Technologien zum Einsatz. Welche das sind, halten Hersteller in der Regel geheim, um Produktfälschern die Nachahmung so schwer wie möglich zu machen. Um nicht nur die Echtheit eines Produktes, sondern auch seine Rückverfolgbarkeit...

(ID:32488170)