Abb. 1: Diclofenac, Metopropol und Sulfanmethoxazol sind Beispiele für anthropogene Spurenstoffe, die Kläranlagen vor große Probleme
Abb. 1: Diclofenac, Metopropol und Sulfanmethoxazol sind Beispiele für anthropogene Spurenstoffe, die Kläranlagen vor große Probleme stellen. Kann eine vierte Reinigungsstufe basierend auf Aktivkohlefiltern Abhilfe schaffen? ( Bild: ©sangriana, ©by-studio - stock.adobe.com )