Suchen

Trinkwasser Inkubatoren überwachen die Trinkwasser-Qualität

| Redakteur: Dipl.-Chem. Marc Platthaus

Der Bodensee versorgt rund vier Millionen Anwohner mit Trinkwasser. Zur Qualitätssicherung werden von den Mitarbeitern des zuständigen Zweckverbandes Bodensee-Wasserversorgung mehr als 500 mikrobiologische Analysen wöchentlich durchgeführt.

Firmen zum Thema

Die Bodensee-Wasserversorgung nutzt Binder-Inkubatoren zur Trinkwasserüberwachung. (Bild: Binder)
Die Bodensee-Wasserversorgung nutzt Binder-Inkubatoren zur Trinkwasserüberwachung. (Bild: Binder)

Der Bodensee versorgt rund vier Millionen Anwohner mit Trinkwasser. Zur Qualitätssicherung werden von den Mitarbeitern des zuständigen Zweckverbandes Bodensee-Wasserversorgung mehr als 500 mikrobiologische Analysen wöchentlich durchgeführt. Die Koloniezahlen werden bei 20 °C und 36 °C im Zeitraum von 48 h erhoben. Die Proben werden in einem Binder-Kühl- inkubator KB 240 inkubiert. Dieser bietet eine sichere und reproduzierbare Inkubation, ein schnelles Be- und Entladen und schützt die Mikroorganismen vor Überhitzung oder Unterkühlung. Die Kühlinkubatoren der KB-Reihe werden außer in der Mikrobiologie z.B. auch in der Biotechnologie, der Lebensmittel- oder der Getränkeindustrie eingesetzt. Zur Zusatzausstattung gehören u.a. Datalogger-Kits, die eine unabhängige Aufzeichnung der Temperatur ermöglichen.

(ID:29877740)