Suchen

Inline-Viskosimeter Inline-Viskosimeter für explosionsgefährdete Bereiche

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Zuverlässige Viskositätsbestimmung während des Produktionsprozesses bietet das neue Inline-Viskosimeter L-Vis 520 Ex für explosionsgefährdete Bereiche.

Firmen zum Thema

L-Vis 520 Ex – Zuverlässige Viskositätsbestimmung während des Produktionsprozesses
L-Vis 520 Ex – Zuverlässige Viskositätsbestimmung während des Produktionsprozesses
(Bild: Anton Paar)

Das Inline-Viskosimeter L-Vis 520 Ex zeigt kontinuierlich die Viskosität und Temperatur von Petrochemikalien, Schmiermitteln, Detergenzien, Beschichtungen, Stärkeleimen, Keramikschlickern, Viskose und vielen weiteren Prozessflüssigkeiten an. Es eignet sich ideal zur Überwachung von Suspensionen und Emulsionen während des Produktionsprozesses und ist für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen zertifiziert. Das neue Messprinzip beruht auf der Messung des dynamischen Flüssigkeitsdrucks, der sich proportional zur Viskosität einer Flüssigkeit verhält. Das Viskosimeter wird direkt in die Produktionsflüssigkeit in der Rohrleitung oder im Mischtank getaucht, ein Bypass ist nicht erforderlich. Das L-Vis 520 Ex liefert laut Hersteller Anton Paar stabile Ergebnisse selbst unter widrigen Bedingungen: Druckschwankungen und Fließrate haben keinen Einfluss auf die Messung. Der Viskositätsmessbereich reicht von 1 bis 50 000 mPa.s. Die Viskositätsergebnisse des L-Vis 520 Ex lassen sich mit Laborwerten vergleichen, um genauere Erkenntnisse über den Produktionsprozess zu erhalten. Durch eine kontinuierliche Überwachung der Viskosität in Tanks und Rohrleitungen lässt sich z.B. die Nutzung von Rheologie-Additiven optimieren. Es kann eine durchgehend hohe Produktqualität sichergestellt und die Ausschussmenge reduziert werden. Die in ein Steuergerät exportierten Daten können helfen, den Prozess innerhalb eines festgelegten Viskositätsbereichs zu halten.

(ID:43105895)