Suchen

Laborspüler Innovatives Spülsystem

| Redakteur: Doris Popp

Eine Produktoffensive startet Miele Professional zur Analytica 2016 – mit einer neuen Geräteserie leistungsstarker Laborspüler und den darauf abgestimmten Prozesschemikalien („System4Lab“).

Firmen zum Thema

Aktuelle Generation der Miele-Untertischgeräte
Aktuelle Generation der Miele-Untertischgeräte
(Bild: Miele)

Die aktuelle Generation der Miele-Untertischgeräte ist mit einem Spülsystem ausgestattet, das bessere Aufbereitungsergebnisse bei gleichzeitig reduziertem Ressourceneinsatz ermöglicht. Dafür sorgt eine patentierte, drehzahlvariable Umwälzpumpe, die den Spüldruck jeder Programmphase anpasst. Erstmalig sind die Heizelemente in die Pumpe integriert, sodass sich im Spülraum kaum Verunreinigungen absetzen können. Zugleich bieten die neuen Geräte gegenüber der Vorgängergeneration mehr Kapazität und Flexibilität. Hierfür sorgt das neue System von Beladungsträgern: Bis zu 71 verschiedene Alternativen sind möglich, zum Beispiel die gleichzeitige Aufbereitung von 128 Laborflaschen oder 98 Pipetten. Eigene Prozesschemikalien, die eine gründliche und gleichzeitig werterhaltende Aufbereitung von Laborgläsern ermöglichen, bietet Miele jetzt unter dem Namen „ProCare Lab“ an. Dosiermodule übernehmen die automatische und sichere Dosierung der flüssigen Medien und überwachen gleichzeitig den Füllstand der Kanister.
Analytica: Halle B 1, Stand 302

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43980315)