Suchen

Partikelanalysegerät Intelligente Partikelgrößenbestimmung im erweiterten Messbereich

| Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Firmen zum Thema

Der neue Mastersizer 3000 (Bild: Malvern)
Der neue Mastersizer 3000 (Bild: Malvern)

Der neue Mastersizer 3000 von Malvern Instruments bringt laut Herstellerinformation die Partikelgrößenbestimmung auf eine neue, intelligentere Ebene. Mit dem erweiterten dynamischen Messbereich von 0,01 bis 3500 Mikrometern liefert das Gerät präzise, robuste Partikelgrößenergebnisse mit Laserbeugung für Nass-und Trocken-Messungen, über den Partikelgrößenbereich von Millimetern, Mikrometern und Nanometern. Die automatisch einrastende Messzelle erleichtert Wechsel und Wartung, zudem ist durch den einfachen Wechsel zwischen Nass- und Trocken-Dispergiereinheiten ein flexibler, benutzerunabhängiger Betrieb möglich. Im neu designten optischen Kern ist die Leistung in einem kleinen Gerät verstaut. Die optische Bank ist 69 Zentimeter lang. Dazu kommt ein kompaktes Probendispergier-Zubehör, darunter eine völlig neuartige Trockenpulver-Dispergiereinheit. Der Messbereich und die Probendispergiereinheiten sind der Schlüssel für die große Bandbreite der Anwendungen, in denen Laserbeugung inzwischen die Technik der Wahl ist. Jede Messung des Partikelanalysegeräts wird von einer benutzerfreundlichen und intuitiv bedienbaren Software gesteuert, die dem Betreiber unabhängige Analysen gewährleisten soll. Die Datengenerierung und die Darstellung in den Berichten der Mastersizer 3000 kann jederzeit auf die individuellen Bedürfnisse der Anwender angepasst werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 31544580)