English China

Masterstudium Internationaler Masterstudiengang Biologie

Redakteur: Doris Popp

Die Universität Regensburg startet zum Sommersemester 2018 einen Masterstudiengang in Biologie mit internationaler Ausrichtung.

Firmen zum Thema

Der neue Masterstudiengang bereitet Studierende aus dem In- und Ausland auf Berufe in den Biowissenschaften vor.
Der neue Masterstudiengang bereitet Studierende aus dem In- und Ausland auf Berufe in den Biowissenschaften vor.
(Bild: Universität Regensburg)

Regensburg – Fast alle biologischen Arbeitsbereiche zeichnen sich heute durch einen hohen Grad an Globalisierung sowohl im akademischen Bereich als auch in der Industrie aus. Durch die zunehmend internationale Ausrichtung von Forschungsinstituten und Firmen ist Englisch als Kommunikationssprache essenziell. Auch aktuelle wissenschaftliche Arbeiten werden, wie in den naturwissenschaftlichen Fächern generell üblich, inzwischen fast ausschließlich in Englisch verfasst. Der Studiengang wird aus diesen Gründen in englischer Sprache durchgeführt. Dies wurde auch in Umfragen unter den jetzigen Masterstudierenden überwiegend als qualitative Aufwertung betrachtet. Die englische Unterrichtssprache soll es auch qualifizierten Studieninteressierten mit geringeren Deutschkenntnissen ermöglichen, in Regensburg erfolgreich zu studieren.

In einer Regelstudienzeit von vier Semestern durchlaufen die Studierenden drei Forschungsschwerpunkte, in denen sie neben fachspezifischen Vorlesungen und Seminaren jeweils für etwa sechs Wochen direkt in der aktuellen Forschung einer Arbeitsgruppe integriert sind und an aktuellen Forschungsprojekten arbeiten. Diese „Research Focus Subjects“ sind in allen Fachbereichen und Arbeitsgruppen der Fakultät für Biologie und Vorklinische Medizin möglich (z.B. in Biochemie, Biophysik, Botanik, Entwicklungsbiologie, Evolutionsbiologie, Genetik, Humanbiologie, Mikrobiologie, Naturschutz, Neurobiologie, Ökologie, Zellbiologie und Zoologie). Zusätzlich gibt es Angebote für Nebenfächer, so genannte Secondary Subjects, aus der Fakultät für Chemie und Pharmazie und der Fakultät für Medizin. Dabei haben die Studierenden weitgehend freie Wahl bei der Belegung der Module. Die freien Entscheidungsmöglichkeiten sind hierbei ein Herausstellungsmerkmal für das Regensburger Masterstudium. Vielfalt oder Spezialisierung im Masterstudium sind so für jeden Studierenden individuell und frei gestaltbar. Zum Abschluss erfolgt eine eigenständige Forschungsarbeit, die Masterarbeit, in der die Studierenden in einem Zeitraum von neun Monaten vertieft ein Forschungsthema bearbeiten.

„Skills-Modules“, in denen essenzielle Kompetenzen in den Modulen „Communication Skills“, Job Skills“ und „Research Skills“ vermittelt werden, begleiten die Forschungsschwerpunkte. Hierbei werden z.B. wissenschaftliche Vorgehensweise und Präsentation von wissenschaftlichen Ergebnissen trainiert. Mit diesem Kompetenzgerüst können sich die Studierenden anschließend unabhängig wissenschaftlich weiterentwickeln oder am Arbeitsmarkt bewerben. Im Sommersemerster 2018 startet das Programm erstmalig mit 19 Studierenden.

Informationen zum Studienangebot finden Sie hier.

(ID:45232822)