English China

Laborpumpen Klein und leistungsstark

Redakteur: Azubi 653

Jessberger hat seine Produktpalette um dichtungslose Laborpumpen erweitert.

Anbieter zum Thema

Die neuen Pumpen sollen den Förderleistungsbereich zwischen den Handpumpen (0,3 bis 0,5 Liter pro Hub) und den elektrischen beziehungsweise pneumatischen Fasspumpen (bis 200 Liter pro Minute) abdecken. Die Laborpumpen der Serie JP-120 eignen sich laut Hersteller besonders zum Abfüllen kleiner Mengen aggressiver, neutraler, dünnflüssiger oder niederviskoser Flüssigkeiten.

Daneben können sie auch zum Dosieren, Mischen und Umpumpen diverser Medien verwendet werden. In Anlehnung an den modularen Aufbau der Fasspumpen, bestehen die neuen Laborpumpen jeweils aus einem Motor und dem für den Einsatzzweck passenden Pumpwerk.

Baukastensystem bietet Flexibilität

Dieses Baukastensystem bietet laut Hersteller den Vorteil, dass jedes beliebige Pumpwerk der Laborpumpen entweder mit einem elektrischen oder einem druckluftbetriebenen Motor in verschiedenen Leistungsklassen kombiniert werden kann.

Das mit dem Medium in Kontakt kommende Pumpwerk ist sowohl in Polypropylen-Ausführung (mit einer Antriebswelle aus Hastelloy) als auch in Edelstahl 1.4571 erhältlich. Daneben wurden diverse Tauchrohrlängen bzw. -durchmesser festgelegt, so dass die Pumpe für Ballons, Fässer, Gebinde und Kanister und auch enghalsige Gefäße wie Flaschen oder Kolben eingesetzt werden kann.

Die Leistung der Laborpumpe soll in der Standardausführung etwa 40 Liter pro Minute betragen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:206178)