Suchen

Kühler Kompakte Umwälzkühler für das Labor

| Redakteur: Dipl.-Chem. Marc Platthaus

Firmen zum Thema

Die Minichiller können dabei helfen, in einer Arbeitswoche bis zu 48.000 l Wasser zu sparen. (Bild: Peter Huber Kältemaschinenbau)
Die Minichiller können dabei helfen, in einer Arbeitswoche bis zu 48.000 l Wasser zu sparen. (Bild: Peter Huber Kältemaschinenbau)

Die kompakten Huber Minichiller bieten eine umweltfreundliche Kühllösung für zahlreiche Laborapplikationen. Eine Kalkulation für Wasser- und Abwasserkosten ergibt, dass ein Minichiller in einer Arbeitswoche bis zu 48 000 l Wasser einsparen kann, heißt es vom Hersteller. Sie benötigen eine Stellfläche von 225 x 360 mm und bieten Arbeitstemperaturen von -20 °C bis +40 °C bei einer Kälteleistung von 300 W. Minichiller eignen sich zum Kühlen von Reaktorblöcken, Dampfsperren, Vakuumpumpen, Rotationsverdampfern oder Wärmetauschern. Die Geräte ermöglichen stabile Applikationsbedingungen und erlauben einen Dauerbetrieb bei Umgebungstemperaturen bis +40 °C. Mit einer Heizung wird der Temperaturbereich auf +100 °C erweitert. Minichiller gibt es luft- und wassergekühlt, alle Modelle arbeiten mit natürlichem Kältemittel.

(ID:30728910)