Suchen

Prozessanalytik Kooperation zwischen Yokogawa und Sick im Bereich der Prozessanalytik

| Redakteur: Tobias Hüser

Yokogawa Electric Corporation und Sick haben einen Vertrag unterzeichnet, im Rahmen dessen Yokogawa den weltweiten Vertrieb und die Wartung von Prozessanalytik-Produkten von Sick mit anbietet. Vor drei Jahren kündigten beide Parteien die Unterzeichnung einer Distributoren-Vereinbarung an, die auf die europäischen Märkte abzielte. Anlässlich der Achema 2012 bekräftigen beide Seiten diese Strategie und weiten diese jetzt auf die globalen Märkte aus.

Firmen zum Thema

Yokogawa und Sick haben einen Vertrag unterzeichnet, im Rahmen dessen beide Unternehmen beim weltweiten Vertrieb von Sick-Produkten enger zusammenarbeiten wollen.
Yokogawa und Sick haben einen Vertrag unterzeichnet, im Rahmen dessen beide Unternehmen beim weltweiten Vertrieb von Sick-Produkten enger zusammenarbeiten wollen.
(Bild: Yokogawa)

Amersfoort/Niederlande, Waldkirch – Durch den Kooperationsvertrag mit Sick will Yokogawa seinen Leistungsbereich weiter ausbauen: Das Unternehmen will dadurch komplette Prozessautomations- und Umwelttechniklösungen für vielfältige Anforderungen in der Prozessindustrie aus einer Hand anbieten. Sick liefert Sensoren und komplette Messsysteme für die Gasanalyse, Staubmessung, Durchlussmessung und die Wasseranalyse.

Als logische Fortsetzung der dreijährigen Zusammenarbeit der europäischen Hauptniederlassungen und ihrer Vertriebsgesellschaften, gehen beide Unternehmen zum nächsten Schritt über und übertragen die Distributoren-Vereinbarung auf eine globale Dimension. Dr. Norbert Zeug, ehemaliger Mitarbeiter von Yokogawas europäischer Niederlassung und seit März 2012 Strategic Industry Manager Chemical & HPI bei Sick, ist zum Kooperationsmanager bestimmt worden.

Yokogawa beliefert die Industrie mit Druck- und Differenzdruck-Transmittern, Durchflussmessgeräten und Analysatoren sowie mit Produktionsleitsystemen, die eine Software-Lösung integriert haben.

(ID:36915510)