Suchen

Eich- und Kalibriergase Kürzere Lieferzeiten bei Eich- und Kalibriergasen für Prozesschromatographen

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Durch Einrichten eines Lagers für häufig verwendete Kalibriergasen für Prozesschromatographen konnte Air Liquide die Lieferzeit auf fünf Wochen verkürzen.

Firmen zum Thema

Air Liquide konnte die Lieferzeit für häufig verwendete Kalibriergase für Prozesschromatographen um mehr als die Hälfte senken.
Air Liquide konnte die Lieferzeit für häufig verwendete Kalibriergase für Prozesschromatographen um mehr als die Hälfte senken.
(Bild: Air Liquide)

Beim Handel mit Erdgas oder Bioerdgas im eichpflichtigen Verkehr ist eine Analyse mit sachgerecht kalibrierten Prozesschromatographen obligatorisch. Bei den Kalibriergasen handelt es sich in der Regel um komplexe Kohlenwasserstoffgemische mit bis zu 17 verschiedenen Komponenten. Daher erfordert die Herstellung mithilfe extrem genauer Waagen sowie die anschließende Qualitätskontrolle bis zu 20 Werktage. Danach können die Gemische bei einer zugelassenen Prüfstelle zur Zertifizierung vorgestellt werden. Die Folge sind Lieferzeiten von rund 12 Wochen. Durch Einrichten eines Lagers für häufig verwendete Kalibriergasen für Prozesschromatographen konnte Air Liquide die Lieferzeit auf fünf Wochen verkürzen. Die Gemische sind in Mietflaschen mit Analysenzertifikat der Gasprüfstelle GH 80 der Open Grid Europe GmbH verfügbar.

(ID:38551690)