Suchen

Wie Biotech-Aussteller die Ein-Tages-Messe sehen

Lab-Supply bietet Potenzial für eine „Grüne Welle“

| Autor: Christian Lüttmann

Biotechnologie ist eine immer wichtiger werdende Branche in Industrie und Forschung. Auch auf der Lab-Supply in Leverkusen waren im Mai 2019 wieder einige Biotech-Vertreter anzutreffen. Die „Grüne Welle“ ist sozusagen in Vorbereitung. Lesen Sie hier, welche Chancen die Ein-Tages-Messe für Bio-Unternehmen bietet.

Firmen zum Thema

Heike Stegemann von Bio-Works auf der Lab-Supply in Leverkusen
Heike Stegemann von Bio-Works auf der Lab-Supply in Leverkusen
(Bild: privat)

Leverkusen – Über hundert Aussteller präsentierten ihre Produkte und Services am 15. Mai 2019 auf der Lab-Supply in Leverkusen. Zahlreiche Besucher kamen zu der Ein-Tages Messe, um sich an den Ständen über Produktneuheiten zu informieren und sich mit den Ausstellern über Lösungsansätze bei aktuellen Laboraufgaben auszutauschen. Die Bandbreite der vertretenen Hersteller deckt den Laborbedarf mit nahezu allem ab, was im Labor von Interesse ist – von kleinem Verbrauchsmaterial bis zu Großgeräten wie Trockenschränken.

Dabei bietet die Lab-Supply schon lange mehr an als die „alltäglichen“ Laborbedarfprodukte. So gewinnt z.B. die Biotechnologie-Branche auch auf der Ein-Tages-Messe langsam an Bedeutung. Einige Unternehmen wie Biostep, Biotek Instruments oder Integra Biosciences vertreten jene Branche, aus der Forschungsergebnisse zu Genschere und Genome-Editing für Schlagzeilen sorgen. Auch von Biametrics und Bio-Works sind Aussteller auf der Lab-Supply, die hier ihre Lösungen zur Aufreinigung und Verarbeitung biologischer Proben vorstellen.

Ausstellerstimmen aus der Biotech-Branche

Kai Müller von Biametrics glaubt, dass die Messe besonders für Startups und kleine Unternehmen interessant ist, wie sie gerade in der Biotechnologie häufig anzutreffen sind: „Ich sehe großes Potenzial für dieses Format der Ein-Tages-Messe, falls wirklich Neuheiten eine Chance haben. Denn Startups haben hier die Möglichkeit, ohne großen Aufwand Produktneuheiten zu zeigen.“

Auch Heike Stegemann vom Bio-Works Stand gegenüber glaubt an die Chancen, die Biotechnologie auf der Lab-Supply hat: „Das Format bietet viele Möglichkeiten und Optionen. Die Bio-Sparte ist bloß in dem ein oder anderen gerade noch Bereich in den Kinderschuhen.“ Die Lab-Supply bietet also auch für Biotech-Unternehmen viele Chancen, die sowohl Aussteller als auch Messebesucher wahrnehmen sollten. Denn ob nun aus der Biobranche oder dem klassischen Laborhandel: Die wesentlichen Vorteile der Lab-Supply sind branchenübergreifend die gleichen. Preislich attraktiv, zentral gelegen und unkompliziert. Letzteres zeigt sich auch besonders an der Zusammenarbeit von Müller und Stegemann. Sie sind zwar von zwei verschiedenen Unternehmen, haben aber auf der Lab-Supply als Stand-Nachbarn erste Pläne für gemeinsame Events angestoßen.

Wenn auch Sie die Vorteile der Lab-Supply nutzen möchten, können Sie das als nächstes am 16. Juni 2019 in Berlin wieder tun. Dort werden auch Kai Müller von Biametrics und Heike Stegemann von Bio-Works wieder mit einem Stand vertreten sein, sowie über hundert weitere Aussteller aus Biotechnologie, Instrumenteller Analytik, Labortechnik und Laborbedarf.

Lab-Supply Termine

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45945108)

Über den Autor

 Christian Lüttmann

Christian Lüttmann

Volontär, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG