Worldwide China

Labortechnik

Fachwissen, Nachrichten und Produktmeldungen über Labortechnik, Laborausstattung, Liquid Handling, Probenvorbereitung und Temperieren. Infos, die Sie schnell weiterbringen.

 
 
Die Evolution eines Laborgerätes in 50 Jahren

Die schnelle Pipette

Die Evolution eines Laborgerätes in 50 Jahren

Zur Mitte des vergangenen Jahrhunderts war es noch üblich, Flüssigkeiten mit dem Mund aus Gefäßen anzusaugen – eine gefährliche Methode. Vor 50 Jahren kam erstmals ein Aufsatzdispenser für Laborflaschen auf den Markt. Wie hat sich das Laborgerät in den vergangenen 50 Jahren entwickelt? lesen

Für mehr Flexibilität auf der Arbeitsfläche

Robotikspitzen

Für mehr Flexibilität auf der Arbeitsfläche

Um mehr Flexibilität auf der Arbeitsfläche zu gewährleisten, bietet Ritter Medical seine leitfähigen Robotikspitzen in den Größen 50 µl, 200 µl und 1000 µl auch für SBS-Container an. lesen

Tipps für das richtige Händewaschen

Infektionsrisiko minimieren

Tipps für das richtige Händewaschen

Hände gelten als Hauptüberträger von Keimen und Krankheitserregern. Umso wichtiger ist es, auf die richtige Hygiene zu achten und die Hände regelmäßig zu reinigen. Neben dem gründlichen Waschen spielt das Händetrocknen eine zentrale Rolle. Denn eine feuchte Umgebung steigert die Vermehrung von Bakterien um das 1.000-Fache. lesen

Kleine Mengen dosieren

Pumpensystem

Kleine Mengen dosieren

Für Anwender, die noch auf manuelle Dosierung von Kleinstmengen setzen, bietet die Pumpenfamilie Wadose Lite laut Hersteller Flusys eine Alternative. lesen

Für die Kleinmengenabfüllung von chlor- und fluorhaltigen Medien

Elektrische Fass- und Laborpumpen

Für die Kleinmengenabfüllung von chlor- und fluorhaltigen Medien

Neu im Produktprogramm von Lutz Pumpen sind die elektrischen Fass- und Laborpumpen Typ B2 Vario PVDF mit medienberührten Gehäuse- und Hydraulikbauteilen aus Polyvinylidenfluorid. Dank dieses hochbeständigen Fluorkunststoffs sind die Pumpen für Anwendungen mit chlor- und fluorhaltigen Chemikalien prädestiniert. lesen

Anwendung im Nano-Bereich

Mikrodosiersystem

Anwendung im Nano-Bereich

Das Mikrodosiersystem MDS 3250+ von Vermes Microdispensing wurde für genaues, berührungsloses Dosieren von Medien bis zu 2000 Pas entwickelt. lesen

Mikrodosierung: Starker Motor macht Druck

Endloskolbenprinzip

Mikrodosierung: Starker Motor macht Druck

Der Trend zur Miniaturisierung zieht sich durch alle Branchen; immer mehr Funktionen sollen in möglichst wenig Raum untergebracht werden. Die immer kleineren Produktgrößen stellen die Automatisierungstechnik jedoch vor Herausforderungen, wenn es gilt, Lötpasten, Klebstoffe, Schmier-, Verguss- oder Dichtmittel gezielt und genau dosiert aufzubringen. Präzisionsdispenser sind deshalb auf kleine, leistungsstarke Antriebe angewiesen. lesen

In Echtzeit quer durch's Periodensystem

Online-RFA und -LIBS

In Echtzeit quer durch's Periodensystem

Die ortsspezifische Steuerung der Bodenfruchtbarkeit durch angepasste Düngung und andere Maßnahmen hilft, die Bodenfunktionen zu verbessern und Umweltbelastungen zu vermindern. Dabei zeigt das Beispiel die hohe Relevanz schneller, robuster Vor-Ort-Analysen für viele umweltrelevante Fragestellungen. Im Rahmen eines BMBF-Projekts entwickeln Berliner Forscher nun ein Verfahren, mit dem sich per Online-RFA und -LIBS Elementgehalte in Böden quasi in Echtzeit bestimmen lassen. lesen

Vom einfachen Liquid Handling zur High-Throughput-Lösung

Erleichterung beim Pipettieren

Vom einfachen Liquid Handling zur High-Throughput-Lösung

Arbeitsverdichtung im Labor und manuelle Tätigkeiten wie Pipettieren – eine Kombination, die nicht optimal zusammen passt. Mithilfe moderner Automationslösungen lassen sich Prozesse wie beispielsweise das Liquid Handling deutlich verbessern. lesen

Saugen statt pressen – neue unempfindliche Dosiermethode für ultrakleine Tröpfchen

Nano-Dosierung

Saugen statt pressen – neue unempfindliche Dosiermethode für ultrakleine Tröpfchen

Forscher an der Universität Oldenburg haben ein völlig neues Verfahren für das Dosieren und Manipulieren kleiner Flüssigkeiten im Mikro- und Nanobereich entwickelt. Mit diesem Verfahren lassen sich sogar Flüssigkeiten über einen sehr hohen Viskositätsbereich dosieren – und das mit deutlich geringerer Gefahr des Verstopfens der winzigen Dosieröffnungen als bei herkömmlichen Verfahren. lesen

eLABORPRAXIS Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.