Suchen

Wasseraufbereitungssysteme Leistungsfähigkeit und Bedienbarkeit verbessert

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Firma zum Thema

Merck Millipore verbessert die Produktreihe Direct-Q 3, 5, 8 der Wasseraufbereitungssysteme. (Bild: Merck Millipore)
Merck Millipore verbessert die Produktreihe Direct-Q 3, 5, 8 der Wasseraufbereitungssysteme. (Bild: Merck Millipore)

Merck Millipore hat die Produktreihe Direct-Q 3, 5, 8 der Wasseraufbereitungssysteme verbessert. Insbesondere wurde die Leistungsfähigkeit dieser All-In-One-Systeme zur Erzeugung von hochwertigem Rein- und Reinstwasser direkt aus Leitungswasser weiter verbessert und Anwendung noch weiter vereinfacht. Die neue Produktreihe beinhaltet nun Modelle, die 60, 100 oder 160 Liter Reinwasser pro Tag und bis zu 30 Liter Reinstwasser pro Stunde erzeugen können. Unabhängige, freistehende oder wandmontierte Entnahmeeinheiten ermöglichen zudem eine bequeme Wasserentnahme bis zu zwei Meter von der Produktionseinheit entfernt. Die Anwender können je nach Wasserbedarf ein System mit integriertem 6-Liter-Vorratstank oder eine Konfiguration mit einem 30- oder 60-Liter-Vorratstank wählen.

Die Wasserqualität kann außerdem auf spezifische Anforderungen abgestimmt werden. Direct-Q-Systeme sind mit einer eingebauten 185/254-nm-UV-Lampe erhältlich, die sowohl den Gehalt an organischen Verunreinigungen für kritische Anwendungen wie die HPLC reduziert, als auch Bakterien abtötet. Merck Millipores Auswahl an anwendungsspezifischen Endfiltern ermöglichen eine weitere gezielte Einstellung der Wasserqualität für Wissenschaftler, die Wasser benötigen, das frei von Partikeln, Pyrogenen, Bakterien, Nukleasen, endokrin wirksamen Substanzen oder flüchtigen organischen Verbindungen ist

Die Systemparameter werden gut lesbar auf dem intuitiven Farbdisplay angezeigt und Produktunterlagen, einschließlich einer Kurzanleitung, können im System verstaut werden. Dank der Smartpak-All-In-One-Kartusche, die einfach und schnell ausgewechselt werden kann, ist der regelmäßige Wartungsaufwand minimal.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 32311270)