Suchen

Führungswechsel Martin Schulz ist neuer Geschäftsführer von Air Liquide Deutschland

| Redakteur: Tobias Hüser

Martin Schulz ist seit dem 1. April dieses Jahres neuer Vorsitzender der Geschäftsführung von Air Liquide Deutschland. Schulz übernimmt die Aufgabe von Thomas Pfützenreuter, der in die Europazentrale des Weltmarktführer für Industriegase und medizinische Gase nach Frankfurt wechselt.

Firmen zum Thema

„Wir wollen unseren Kunden stets das beste Angebot machen - innovativ, partnerschaftlich und zuverlässig. Dafür müssen wir in allen Geschäftsbereichen, Funktionen und auch länderübergreifend mit Kunden, Partnern und Kollegen reibungslos zusammenarbeiten“, sagt Schulz.
„Wir wollen unseren Kunden stets das beste Angebot machen - innovativ, partnerschaftlich und zuverlässig. Dafür müssen wir in allen Geschäftsbereichen, Funktionen und auch länderübergreifend mit Kunden, Partnern und Kollegen reibungslos zusammenarbeiten“, sagt Schulz.
(Bild: Air Liquide)

Düsseldorf – Schulz soll den strategischen Kurs zu mehr Marktnähe und Kundenorientierung konsequent fortsetzen. Er vertritt das Unternehmen in Deutschland und sitzt im Aufsichtsrat verschiedener Tochter- und Schwestergesellschaften. Zuvor leitete Schulz die Air Liquide Aktivitäten in Österreich und in der Schweiz.

Nach 20 Jahren Tätigkeit im Siemens Konzern in verschiedenen Industriezweigen und Management-Positionen wurde Schulz im Jahr 2013 Geschäftsführer der Air Liquide Electronics. Seit 2014 war er als Geschäftsführer von Carbagas in der Schweiz sowie der Air Liquide Austria tätig.

(ID:44018202)