Suchen

Raman-Spektrometer Materialien direkt vor Ort identifizieren

| Redakteur: Doris Popp

Das neue Raman-Spektrometer Mira M-3 von Metrohm ist kaum größer als ein Smartphone und lässt sich mit einer Hand bedienen.

Firmen zum Thema

Raman-Spektrometer Mira M-3
Raman-Spektrometer Mira M-3
(Bild: Deutsche Metrohm)

Messmethoden können einfach angepasst werden. Das erlaubt eine flexible Anpassung an die Proben. Routineanwender starten ihre Messungen durch einen Knopfdruck, um die Materialidentität innerhalb von Sekunden zu verifizieren. Das Ergebnis wird einfach als „Pass“ oder „Fail“ dargestellt. Zur Messung von Flüssigkeiten und Pulver ist ein Vialhalter im Lieferumfang implementiert. Auch an die direkte Vermessung von Tabletten und Kapseln wurde gedacht, ein entsprechender Halter ist Bestandteil des Mira M-3. Sie können ohne gesonderten Laserschutz verwendet werden. Die ebenfalls verfügbaren point-and-shoot-Adapter sind einsetzbar für direkte Messungen (z.B. durch Glasflaschen, Folien). Das Mira M-3 erfüllt die Anforderungen der FDA-21-CFR-Part -11-Richtlinie und bietet mehrere Benutzerebenen, Audit Trails, gesicherte elektronische Daten und Funktionen, die über die Voraussetzungen der FDA hinausgehen.

(ID:44590042)