Suchen

Trinkwasserverordnung Mehr Sicherheit für die Trinkwasserqualität in Gebäuden

| Redakteur: Doris Popp

Firmen zum Thema

Trinkwasser-Installationssysteme müssen nun auch in Mietshäusern auf Legionellen untersucht werden. (Bild: Fotolia)
Trinkwasser-Installationssysteme müssen nun auch in Mietshäusern auf Legionellen untersucht werden. (Bild: Fotolia)

Mehrere Neuerungen in der Trinkwasserverordnung stärken die Qualitätsstandards für Trinkwasser, heißt es in einer Pressemeldung des Umweltbundesamtes. So müssen ab November 2011 die Trinkwasser-Installationssysteme in gewerblich genutzten Gebäuden wie Mietshäusern auf Legionellen untersucht werden. Bisher bestand diese Pflicht nur für öffentliche Gebäude. Verbindlich sind nun auch technische Regeln für den Bau und Betrieb von neuen Trinkwasserversorgungsanlagen. Dadurch soll vermieden werden, dass für Trinkwasser-Installationen Materialien verwendet werden, aus denen sich Stoffe lösen könnten. Als erstes Land in der Europäischen Union führt Deutschland zudem einen Grenzwert für Uran im Trinkwasser ein.

(ID:30266280)