Suchen

Flüssigkristalle Merck eröffnet erstes Flüssigkristall-Anwendungslabor in China

| Redakteur: Dipl.-Chem. Marc Platthaus

Die Merck KGaA hat im November 2011 ihr erstes Flüssigkristall-Anwendungslabor in China eröffnet. Das 300 qm große Labor in Shanghai ist dafür bestimmt, Displayhersteller auf dem chinesischen Markt mit umfassender technischer Betreuung und Kundendienstleistungen zu versorgen.

Firmen zum Thema

Flüssigkristalle in verschiedenen Phasen - Flüssigkristalle zeigen Eigenschaften, die sich zwischen denen einer perfekten Kristallanordnung und dem „Durcheinander“ von Flüssigkeiten bewegen. (Bild: Merck KGaA, Darmstadt Deutschland)
Flüssigkristalle in verschiedenen Phasen - Flüssigkristalle zeigen Eigenschaften, die sich zwischen denen einer perfekten Kristallanordnung und dem „Durcheinander“ von Flüssigkeiten bewegen. (Bild: Merck KGaA, Darmstadt Deutschland)

Darmstadt, Shanghai/VR China – Das neue Flüssigkristall-Anwendungslabor von Merck befindet sich im „Zhangjiang Hi-Tech Park“ in Pudong, einem relativ neuen Stadtbezirk von Shanghai. Sowohl regionale als auch globale Experten von Merck werden dem Labor in China ihre volle Unterstützung gewähren, indem sie den Displayherstellern in diesem Land umfassende technische Betreuung und Kundendienstleistungen anbieten. Mit dem symbolischen Durchschneiden eines Bandes weihten Bernd Reckmann, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter des Unternehmensbereichs Chemie, Walter Galinat, Leiter der Sparte Performance Materials, sowie Alasdair Jelfs, Geschäftsführer von Merck Chemicals China, am 24. November das neue Anwendungslabor ein.

Reckmann erklärte: „Die Merck-Gruppe misst dem chinesischen Markt einen hohen Stellenwert bei. Wir erwarten, dass das Unternehmen in den nächsten fünf Jahren seine Entwicklung hier beschleunigen wird, insbesondere im Hinblick auf Flüssigkristallmaterialien.“

„Das Wachstum von Merck geht seit jeher Hand in Hand mit den Trends auf dem Markt“, sagte Jelfs. „Laut Aussage des Marktforschungsinstituts Display Search wird sich Chinas Produktion von Flüssigkristallbildschirmen (LCD) aufgrund des Investitionsbooms in den nächsten Jahren deutlich erhöhen. Nach Japan, Korea und Taiwan wird China zu einem weiteren Schlüsselmarkt.“

Galinat ergänzte: „Merck ist weltweit führender Lieferant von Flüssigkristallmaterialien für elektrooptische Anwendungen und wird zweifellos mit dem chinesischen Markt wachsen, der zunehmend an Stärke gewinnt.“

Nah am wichtigen Produktionsstandort China

Die Eröffnung des Labors stellt für Merck einen Meilenstein innerhalb der Zeitspanne von fast 30 Jahren dar, in denen Merck einen bedeutenden Beitrag als Lieferant für die chinesische Displayherstellungsindustrie geleistet hat. Sie zeugt nach eigener Aussage von der Entschlossenheit und dem Engagement von Merck, um nahe am Kunden zu bleiben und die LCD-Industrie in China zu bedienen.

Die Anstrengungen im Forschungsbereich haben Merck zum Markt- und Technologieführer für Flüssigkristalle gemacht. Das neue Anwendungslabor für Flüssigkristalle wird die Ergebnisse der weltweiten Forschung und Entwicklung umsetzen. Ausgestattet mit modernsten elektro-optischen Geräten wird das Labor in die Lage versetzt, Präzisionstests und -analysen von LCD-Bildschirmen während ihrer Entwicklungsphasen durchzuführen.

Ähnliche Anwendungslabors betreibt Merck auch an seinem Hauptsitz in Deutschland sowie in Japan, Taiwan und Korea.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 30494950)