Suchen

Shimadzu Minimale Verschleppung für hohe Verlässlichkeit

| Redakteur: Dipl.-Chem. Marc Platthaus

Der neue Headspace-Probengeber HS-20 temperiert flüssige oder feste Proben bis auf 300 °C und injiziert die in die Gasphase austretenden volatilen Komponenten in einen GC oder GCMS.

Firmen zum Thema

HS-20 Headspace-Probengeber mit GC-2010 Plus
HS-20 Headspace-Probengeber mit GC-2010 Plus
(Bild: Shimadzu)

Umwelt- und pharmazeutische Anwendungen, forensische Bereiche, Materialanalytik und Lebensmittelproduktion – der neue Headspace-Probengeber HS-20 von Shimadzu bedient vielfältige GC- und GCMS-Anwendungen. Er ermöglicht präzise Analysen einer besonders großen Anzahl flüchtiger Komponenten mit hohen sowie niedrigen Siedepunkten. Der HS-20 temperiert flüssige oder feste Proben bis auf 300 °C und injiziert die in die Gasphase austretenden Komponenten in einen GC. Eine elektronische mit Adsorbens gepackte Kühlfalle bis zu -20 °C erlaubt die hochempfindliche Analyse von z.B. Duftstoffkomponenten.

Der HS-20 zeichnet sich durch eine äußerst geringe Verschleppung von 0,0001 % selbst bei polaren Komponenten, wie Essigsäure oder weniger aus. Das erhöht die Verlässlichkeit von Daten bei der kontinuierlichen Analyse - selbst im Durchfluss. Speziell deaktivierte Probeleitungen, maßgenaue angepasste und damit optimierte Transferleitung und der besondere Probentransfer des HS-20 vermindern die Probenadsorption.

(ID:37973580)