Suchen

Dosiersystem Neue Dosier-Technologie verhindert Brückenbildung

| Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Firmen zum Thema

(Bild: K-Tron)
(Bild: K-Tron)

Beim neuen Dosiersystem Acti-Flow von K-Tron ist kein Vertikalrührwerk mehr notwendig. Es verhindert die Brückenbildung von schwer fließenden Schüttgütern, ohne Berührung mit dem zu dosierenden Material zu haben. Das System besteht aus dem Acti-Flow-Gerät und der zugehörigen Steuerung und macht einen zusätzlichen Getriebemotor von pneumatischen Fluidisierungskissen oder von mechanisch angetriebenen flexiblen Trichterwänden aus Kunststoff unnötig. Das Gerät ist bei Materialwechsel einfach zu reinigen und benötigt auch keinen zusätzlichen Installationsplatz über dem Trichter. Zusammen mit der neu entwickelten Steuerung wird das Material im Trichter mit einer stets optimierten Frequenz und Amplitude angeregt. Die weiterentwickelten Filteralgorithmen der patentierten K-Tron Smart Force Transducer (SFT)-Lastzellen garantieren laut Hersteller ein genaues Gewichtssignal.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 31544550)