Suchen

GC-Säule

Neue mittelpolare GC-Säule für MS-Anwendungen

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Macherey-Nagel hat mit der Optima 35-MS eine neue mittelpolare Ultra-low-bleed-GC-Säule vorgestellt, die sich nach eigenen Angaben optimal als Bestätigungssäule in Kombination mit einer 1- oder 5-MS eignet.

Firmen zum Thema

Die neue mittelpolare ultra-low-bleed GC-Säule Optima 35-MS von Macherey Nagel. (Quelle: Macherey Nagel)
Die neue mittelpolare ultra-low-bleed GC-Säule Optima 35-MS von Macherey Nagel. (Quelle: Macherey Nagel)
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Selektivität der neuen Optima 35-MS GC-Säule von Macherey-Nagel ist äquivalent zur USP G 42. Die Ultra-low-bleed-Silarylenphase mit erhöhter Polarität ermöglicht den Einsatz der Säule in Ion-Trap und Quadrupol-MS-Geräten. Da keine CN-Gruppen im Polymer vorhanden sind, lassen sich ECD und NPD-Detektoren uneingeschränkt nutzen und auch wässrige Proben aufgeben.

Hohe Temperaturstabilität der GC-Säule

Die neue Säule hat eine Temperaturstabilität bis 370 °C. So werden kurze Retentionszeiten und eine lange Lebensdauer der Säule möglich. Die sehr gute Desaktivierung ermöglicht nach Angaben des Herstellers verlässliche Quantifizierungen auch bei kritischen Proben im ultra-Spurenbereich.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 256784)