Suchen

Fluoreszenzmikroskop-Objektive

Neue Objektive für Multi-Color-Fluoreszenzmikroskopie

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Nikon bietet die Nano-Crystal-Coating-Technologie jetzt auch für seine Objektive zur Fluoreszenzmikroskopie an.

Firmen zum Thema

Nikon‘s Objektive für die Fluoreszenzmikroskopie bieten jetzt die Nano-Cristal-Coating-Technologie, welche hohe Transmissionsraten ermöglicht.
Nikon‘s Objektive für die Fluoreszenzmikroskopie bieten jetzt die Nano-Cristal-Coating-Technologie, welche hohe Transmissionsraten ermöglicht.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die in der neuen Beschichtung vergleichsweise locker gepackten Nano-Kristalle weisen einen wesentlich geringeren Bechungsindex als herkömmliche Beschichtungsmaterialien auf, wodurch sich bei den Fluoreszenzmikroskop-Objektiven hohe Transmissionsraten erzielt werden. Diese wiederum erlauben es Zellforschern und Physiologen, lebende Zellen auch mit schwachen Fluoreszenzsignalen bei reduzierten Anregungsenergien über lange Zeiträume zu beobachten, ohne dass phototoxische Effekte die Zellen schädigen. Die neuen Wasserimmersionsobjektive CFI60 60x IR und 40x „λS“, haben numerische Aperturen (N.A.) von 1,27 bzw. 1,25 und sind apo-chromatisch korrigiert von 435 bis 1064 nm, bzw. 405 bis 850 nm. Damit lassen sich mittels konfokaler Mikroskopie in Proben, Zellen oder Geweben Strukturen, die z.B. mit Sirius, CFP, Venus, mCherry oder Alexa705 simultan gefärbt sind so abbilden, dass das blau-fluoreszierende Sirius (424 nm) intensitätsgleich und parfokal mit dem tiefroten Fluoreszenzsignal von Alexa750 (780 nm) darstellbar ist. Ganz speziell für Multi Color Confocal Live Cell Imaging bietet Nikon das CFI60 Apo Long Working Distance (LWD) 40x Wasserimmersion λS Objektiv. Dieses hat 610 µm Arbeitsabstand, eine N.A. von 1,15 und ist chromatisch korrigiert von 405 bis 950 nm. Dieses Objektiv, und das neue CFI60 Apo 60x/N.A. 1,4 Oil „λS“ sind ideal für Nikon’s neues Multiphotonen-Confocal Microscopesystem „A1-R-MP“, mit dem bei einer Geschwindigkeit von mehr als 30 Bilder/sek schnelle Prozesse in lebenden Zellen aufgezeichnet werden können.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 330881)