English China
Suchen

Ultraschall-Senkrechtprüfköpfe Neue Senkrechtprüfköpfe für die zerstörungsfreie Prüfung

Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Firmen zum Thema

Die neuen Sonoscan-Prüfköpfe eignen sich speziell für die zerstörungsfreie Untersuchung von Metallen und Kunststoffen. (Bild: Sonotec)
Die neuen Sonoscan-Prüfköpfe eignen sich speziell für die zerstörungsfreie Untersuchung von Metallen und Kunststoffen. (Bild: Sonotec)

Speziell für die zerstörungsfreie Prüfung (ZfP) bringt Sonotec im Februar 2012 eine neue Produktfamilie auf den Markt. Die neue Produktreihe startet vorerst mit vier SE-Senkrechtprüfköpfen sowie vier IE-Senkrechtprüfköpfen mit montierbarer Schutzmembran. Beide Prüfkopftypen sind in einer großen und einer kleinen Ausführung mit den Frequenzen 2 oder 4 MHz erhältlich. Die neuen Prüfköpfe eignen sich speziell für die zerstörungsfreie Untersuchung von Metallen und Kunststoffen auf kleinste Materialfehler und kombiniert mit den Sonowall-Ultraschallmessgeräten von Sonotec auch für die präzise Wanddickenmessung. Die Prüfköpfe entdecken kleinste tiefer liegende Materialfehler, wie Bindefehler in Lötverbindungen, Schweißfehler oder Risse und Poren. Die SE-Prüfköpfe arbeiten ohne Totbereich und erkennen daher winzigste, oberflächennahe Fehler präzise. Sie bieten sich für Dopplungsprüfung an Blechen und die Wanddickenmessung bei geringen Wandstärken an. Der Hersteller verwendet für die Produktion der Senkrechtprüfköpfe langlebige und hochwertige Materialien wie Edelstahl und den technischen Kunststoff POM. Alle Prüfköpfe sind an alle marktüblichen Ultraschallprüfgeräte anschließbar und können auch individuell angepasst werden.

(ID:31639520)