Suchen

Spektroradiometer Neue Spektroradiometer für spezielle Spektralbereiche

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Firmen zum Thema

Spectral Evolution seine Produktpalette um neue Spektroradiometer erweitert.
Spectral Evolution seine Produktpalette um neue Spektroradiometer erweitert.
(Bild: L.O.T. Oriel )

Für die spektrale Erfassung des UV-VIS-NIR Bereiches von 350 nm bis 2500 nm mit nur einer Messung sind die Systeme von Spectral Evolution etabliert. Dabei kommen je nach gewünschter Auflösung ein Si-Photodiodenarray und ein oder zwei gekühlte InGaAs-Arrays zum Einsatz.

Da aber nicht für alle Anwendungen der volle Spektralbereich benötigt wird, hat Spectral Evolution seine Produktpalette erweitert. So stehen nun auch Spektrometer für die Bereiche 1000 - 2500 nm, 1850 - 2500 nm, 1100 - 2100 nm und 900 - 1700 nm mit unterschiedlicher Auflösung zur Verfügung. Alle Geräte sind auch bezüglich der Bestrahlungsstärke kalibriert als Spektroradiometer erhältlich.

Da Spectral Evolution alle Systeme grundsätzlich immer in einem Gehäuse integriert, steht einer Erweiterung auf Batteriebetrieb nichts im Weg. Die Nutzung der serienmäßigen Bluetooth-Schnittstelle erlaubt die Einbindung eines Getac PS236 Fully Rugged PDA‘s mit Windows Mobile Software. So ist die volle Datenkontrolle bereits im Feld möglich.

Durch optionale Optiken, auch mit bereits integrierter Halogen-Lichtquelle, können z.B. Reflektionsmessungen an großen Solarspiegeln bequem im Feld vorgenommen werden. In Deutschland werden die Systeme durch L.O.T Oriel vertrieben.

Achema: Halle 4.2, Stand A20

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 33856600)