Suchen

Gaschromatographie Neue stationäre Phase für die gaschromatographische Enantiomerentrennung

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Für die gaschromatographische Enantiomerentrennung hat CS Chromatographie-Service die neue Chirale Stationäre Phase (CSP) Enantioselect vorgestellt.

Firmen zum Thema

Logo CS Chromatographie-Service
Logo CS Chromatographie-Service
(Bild: CS )

Dabei handelt es sich um ein Polysiloxan mit zwei unterschiedlichen chiralen Selektoren, einer Amid-Funktion und einem Cyclodextrin-Derivat. So ergibt sie eine chemisch an die Fused-Silica-Oberfläche gebundene stationäre Phase mit hoher chemischer und thermischer Belastbarkeit (260/280 °C) sowie einer großen Anwendungsbreite. Die erhöhte Stabilität dieser Phase wirkt sich vor allem bei Temperatur-programmierten Anwendungen positiv aus. Die guten Desaktivierungverfahren bewirken nach Angaben des Herstellers, dass auch underivatisierte, polare Substanzen in einwandfreier Peakform eluieren.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 38297550)