Suchen

Herbizidresistenzen Neue Wirkmechanismen im Kampf gegen Herbizidresistenzen

| Redakteur: Doris Popp

Bayer CropScience und Mendel Biotechnology in Hayward, Kalifornien (USA), haben eine auf mehrere Jahre angelegte Kooperation vereinbart, um gemeinsam Herbizide mit neuen Wirkmechanismen zu identifizieren.

Firmen zum Thema

Bayer CropScience unterstützt Landwirte, Herbizidresistenzen managen zu können.
Bayer CropScience unterstützt Landwirte, Herbizidresistenzen managen zu können.
(Bild: Bayer CropScience)

Monheim – Zunehmende Resistenzbefunde bei Unkräutern in verschiedenen Regionen – darunter auch Resistenzen gegen mehrere Herbizidklassen – haben das Interesse an der Entdeckung von Herbiziden neu geweckt.

Bayer CropScience, weltweit die Nummer zwei bei Herbiziden, wird seine führende Kompetenz in der Herbizidforschung und -entwicklung einbringen. Mendel Biotechnology steuert spezielles Know-how über pflanzliche Genregulationsnetzwerke (Plant Gene Regulatory Networks, PGRNs) bei und wird dieses zur Entwicklung von biologischen Systemen nutzen, die der Wirkstoffforschung bei Bayer CropScience neue Wege eröffnen. Damit verspricht diese Kooperation beträchtliche Synergien.

„In der Landwirtschaft besteht ein großer Bedarf an Herbiziden mit neuartigen Wirkmechanismen“, erklärte Dr. C. David Nicholson, Leiter Forschung und Entwicklung bei Bayer CropScience. „Diese Zusammenarbeit wird dazu beitragen, dass wir auch in Zukunft bedeutende Beiträge auf dem Gebiet der Agrarchemie leisten können. Sie stärkt unser Netzwerk von Partnerschaften, mit dem wir neue Antworten finden und den Landwirten dabei helfen wollen, Unkrautresistenzen in den Griff zu bekommen und ihre Kulturen zu schützen.“

„Wir freuen uns sehr, dass mit dem Eintritt in diese neue Ära der Herbizid-Entdeckung ein weiteres Kapitel unserer langjährigen Partnerschaft mit Bayer CropScience aufgeschlagen wird“, sagte Dr. Neal Gutterson, Präsident und CEO von Mendel. „Mit dieser Kooperation wird die breite Nutzbarkeit der zentralen Technologieplattform und des vielseitigen Know-hows von Mendel in allen Bereichen der Landwirtschaft anerkannt. Sie ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Verwirklichung unserer neuen Geschäftsstrategie einer offenen Architektur.“

(ID:35428260)