Kontaktdaten zu Carl Zeiss Microscopy GmbH

Firmenname Carl Zeiss Microscopy GmbH
Straße Carl-Zeiss-Promenade 10
PLZ/Ort 07745 Jena
Land Deutschland
Telefon +49 (0)3641 64-2838
Telefax +49 (0)3641 64-2485
Homepage http://www.zeiss.com/microscopy
E-Mail microscopy@zeiss.com
YouTube https://www.youtube.com/user/ZeissMicroscopy
Linkedin https://www.linkedin.com/company/carl-zeiss-microscopy-gmbh
Twitter https://twitter.com/zeiss_micro
Facebook https://www.facebook.com/zeissmicroscopy
RSS http://blogs.zeiss.com/microscopy/news/de/feed/


Kontaktformular zu Carl Zeiss Microscopy GmbH

Ihre Anfrage wird als E-Mail an die bei uns hinterlegte Kontaktperson bei Carl Zeiss Microscopy GmbH geschickt.


Ihr Name: Ihre Nachricht:
Ihre E-Mail:
Betreff:

Ansprechpartner

Herr Dr. Markus Weber
Position: Geschäftsführung
E-Mail: microscopy@zeiss.com
Telefon: +49 (0)3641 64-2838
Herr Justus Felix Wehmer
Position: Geschäftsführung
E-Mail: microscopy@zeiss.com
Telefon: +49 (0)3641 64-2838
Herr Dr. Michael Kaschke
Position: Vorsitzender des Aufsichtsrates
E-Mail: microscopy@zeiss.com
Telefon: +49 (0)3641 64-2838


Anfahrt



Wir über uns

Erfahren Sie mehr über Carl Zeiss als führenden Anbieter von Mikroskopieprodukten für Biowissenschaft und Materialforschung. Die Unternehmensgeschichte steckt voller interessanter Fakten über Carl Zeiss und seine Tochtergesellschaften in Deutschland.

Berühmte Wissenschaftler haben während ihrer Arbeit mit unseren Produkten Auszeichnungen und Nobelpreise errungen.

Der Name Carl Zeiss steht weltweit für höchste Qualität und Zuverlässigkeit Carl Zeiss Microscopy ist Teil der ZEISS Gruppe, einer führenden Firmengruppe, die weltweit in der optischen und optoelektronischen Industrie tätig ist.

Umfassende Lösungen

ZEISS ist einer der weltweit führenden Hersteller von Mikroskopen. Neben exzellenten Licht-/Ionen- und Elektronenmikroskopen produziert ZEISS auch verschiedenste Fluoreszenz-Lichtschnittsysteme und hochauflösende Röntgenmikroskope.

Carl Zeiss Microscopy ist ein führender Anbieter von Mikroskoplösungen für Biowissenschaft und Materialforschung, Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle und baut außerdem optische Sensorsysteme für integrierte Prozessanalyse.

Mikroskopsysteme von ZEISS sind weit mehr als nur Hardware. Eine eigene gut geschulte Vertriebsmannschaft, eine umfangreiche Support-Infrastruktur und ein reaktionsfreudiges Serviceteam ermöglichen unseren Kunden, das volle Potenzial ihrer ZEISS Geräte auszuschöpfen.

Antworten finden

Mikroskopie ist eine Schlüsseltechnologie in High-Tech-Industrie und biowissenschaftlicher Forschung. Mit ihrem einzigartigen Produktportfolio, marktführenden Innovationen und einer hervorragend geschulten Vertriebsmannschaft befindet sich Carl Zeiss Microscopy in einer ausgezeichneten Position, um bei der Suche nach Antworten auf die drängendsten Fragen unserer Gesellschaft eine entscheidende Rolle zu spielen.

Von der Energieerzeugung über Umweltprobleme bis hin zu einem besseren Verständnis von neuronalen Erkrankungen, Krebs und Infektionserregern kann Carl Zeiss auf dem Weg zu künftigen Erkenntnissen in diesen Bereichen auf eine beeindruckende Geschichte und eine überzeugende Unternehmensmission verweisen.

Geschichte der Mikroskopie

Die Carl Zeiss Microscopy GmbH umfasst den Unternehmensbereich Mikroskopie von ZEISS. Von den bescheidenen Anfängen der Mikroskopie bei Carl Zeiss in Form der 1846 gegründeten Werkstatt bis zur Carl Zeiss Microscopy GmbH war es ein langer Weg: Die Entwicklung von Mikroskopen bei Carl Zeiss nahm ihren Anfang mit der Herstellung einfacher, aber präziser monokularer Lichtmikroskope und wurde weiter ausgebaut zu komplexeren Formen wie zusammengesetzten Mikroskopen. Die Arbeit von Ernst Abbe, Otto Schott und August Köhler war von entscheidender Bedeutung für diesen Prozess.

Die laufende Entwicklung und Produktion von Mikroskopen im 20. Jahrhundert wurde durch den Zweiten Weltkrieg und die Teilung Deutschlands stark beeinträchtigt. Im Jahr 1947 wurde der größte Teil der Niederlassung in Jena demontiert und kurz darauf im westdeutschen Oberkochen neu aufgebaut. Die beiden Carl Zeiss Unternehmen in West- und Ostdeutschland agierten nach der plötzlichen Teilung durch den Eisernen Vorhang bis 1991 unabhängig voneinander. 2006 wurden die Bereiche, die ZEISS Lichtmikroskope herstellten, zur Carl Zeiss MicroImaging GmbH offiziell zusammengeführt. und bilden nach der erfolgreichen Fusion mit der Sparte Elektronenmikroskopie im Jahr 2011 heute die Carl Zeiss Microscopy GmbH mit Sitz in Jena, wo alles anfing.

Neben Jena bieten die Standorte Göttingen und München perfekte Lösungen für die biologische Forschung, das öffentliche Gesundheitswesen und die Industrie an. Das Produktsortiment des Unternehmens umfasst Lichtmikroskope, konfokale Systeme für die Laser Scanning Mikroskopie, eine vollständige Palette von Elektronen- und Ionenstrahlmikroskopen sowie maßgeschneiderte Softwarelösungen für Bildverarbeitung und Bilddokumentation. Gemeinsam mit unseren Standorten für den Bau von Elektronenmikroskopen in Oberkochen, Peabody und Cambridge machen all diese Geräte die Carl Zeiss Microscopy GmbH heute zu einem der weltweit führenden Hersteller von Mikroskopsystemen.