Suchen

Industriegase Neuer Mega-Merger zwischen Linde und Praxair?

| Autor / Redakteur: Gerd Kielburger / Wolfgang Ernhofer

Bewegung im Gase-Markt: Linde und Praxair, die Nummer zwei und drei der Branche, sprechen über eine Fusion.

Firmen zum Thema

(Bild: Linde)

München, Danbury; Conneticut/USA – In der aktuellen Wirtschaftswoche ist noch von einem Zerwürfnis im Linde-Vorstand die Rede und davon, dass der neue Aufsichtsratschef Dr. Wolfgang Reitzle das nun richten müsse. Doch für Machtkämpfe im Vorstand bleibt aktuell wenig Raum, denn Reitzle, Linde-CEO Dr. Wolfgang Büchele und sein Management-Team stehen vor ganz anderen Herausforderungen.

Nachdem Airliquide noch vor wenigen Monaten dank einer Übernahme von Airgas an Linde als dem ehemals größten Gaseproduzenten der Welt vorbeigezogen war, scheint man jetzt zum Gegenschlag anzusetzen. Vor kurzem war es noch ein Gerücht, das ein Insider dem Wall Street Journal gegeben haben soll, jetzt sehen sich Praxair und Linde zu einer Stellungnahme genötigt. In einer 2-zeiligen Pressemitteilung bestätigt Praxair, derzeit Nummer drei im weltweiten Gasemarkt, die Gespräche mit Linde. Man stehe in vorbereitenden Gesprächen über einen möglichen Merger, heißt es dort. Die laufenden Gespräche seien aber keine Garantie, dass es zu einem positive Abschluss komme. Mehr wolle man derzeit nicht kommentieren.

Bei Linde hat man laut Nachrichtenagentur Reuters offenbar einen Zusammenschluss auf Augenhöhe im Visier. Auch ein Aktientausch sei denkbar. Käme es zu der Übernahme wäre das ein Paukenschlag kurz nach Reitzles Rückkehr als Chefaufseher im Linde-Aufsichtsrat.

(ID:44225589)