English China

Atomabsorptionsspektrometer Neues hochauflösendes Atomabsorptionsspektrometer mit kontinuierlicher Strahlungsquelle

Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Firmen zum Thema

contrAA 600 mit Autosampler für flüssige Proben (Bild: Analytik Jena)
contrAA 600 mit Autosampler für flüssige Proben (Bild: Analytik Jena)

Analytik Jena bietet mit dem High-Resolution-Continuum-Source-Atomabsorptionsspektrometer (HR-CS AAS) contrAA 600 jetzt ein reines Graphitrohrsystem (GF) mit allen Vorteilen der HR-CS AAS. Zur Familie gehören bereits das contrAA 300 für die Flammen- und Hydridtechnik und das contrAA 700, ein kompaktes Allroundsystem für die Flammen-, Hydrid- und Graphitrohrtechnik.

Mit einer Xenonlampe als kontinuierlicher Strahlungsquelle ist der gesamte für die AAS relevante Wellenlängenbereich in der HR-CS AAS sofort verfügbar. Jetzt können auch Molekülbanden ausgewertet werden. Damit lassen sich zusätzliche Elemente, wie Schwefel, Phosphor oder Fluor, im Handumdrehen analysieren. Vollautomatisierte Abläufe und intelligente Zubehöre optimieren den Analyseprozess. Der quer geheizte Graphitrohrofen und die Temperatursteuerung sichern optimale Atomisierungsbedingungen, präzise Ergebnisse und eine lange Lebensdauer der Graphitrohre, heißt es in einer Pressemeldung des Unternehmens. Das System lässt sich in Kombination mit der direkten Feststofftechnik oder der Hydrea-Technik von Analytik Jena nutzen.

Mit Hilfe der Feststofftechnik werden feste Proben direkt und ohne aufwändige Probenvorbereitung analysiert. Die Technologie ermöglicht die Analyse der Originalprobe, den einfachen Routineeinsatz und erlaubt schnelle Ergebnisse bei höchster Empfindlichkeit.

Die Kopplung von Hydrid- und Graphitrohrtechnik eröffnet neue Perspektiven in der Bestimmung hydridbildender Elemente, wie Arsen oder Selen. Laut Hersteller werden so beste Nachweisgrenzen, die matrixfreie Analyse sowie die Minimierung von Kontaminationsproblemen möglich.

(ID:28194590)