Suchen

Spektralphotometer Neues Spektralphotometer mit zukunftsweisender Bedienung

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Mit dem neuen Zweistrahl-Spektralphotometer UH5300 macht Hitachi in der Photometertechnologie einen großen Schritt in Richtung Zukunft.

Firmen zum Thema

Die Bedienung des neuen Spektralphotometers Hitachi UH5300 erfolgt wahlweise über einen, direkt oder über einen Router angeschlossenen PC, oder über WLAN mit einem iPad
Die Bedienung des neuen Spektralphotometers Hitachi UH5300 erfolgt wahlweise über einen, direkt oder über einen Router angeschlossenen PC, oder über WLAN mit einem iPad
(Bild: Uwe Binninger Analytik)

Das neue Zweistrahl-Spektralphotometer UH5300 bietet laut Hersteller Hitachi die höchste Leistung seiner Geräteklasse mit zukunftsweisenden Bedienmöglichkeiten. Die Bedienung erfolgt wahlweise über einen, direkt oder über einen Router angeschlossenen PC, oder über WLAN mit einem iPad. Sämtliche Programme sind auf dem UH5300 installiert, das auch über mehr als ausreichenden Speicherplatz für Methoden und Daten verfügt. Selbsterklärende Icons und Touchscreens machen die Bedienung sehr einfach. Wie bei einem Smartphone sind Funktionen wie Schnipsen oder Zoomen mit zwei Fingern verfügbar. Ein leicht verständliches Menü zur Überprüfung der Systemperformance garantiert jederzeit die Richtigkeit der Messergebnisse. Auf die long-life Xenon-Blitzlampe gibt Hitachi sieben Jahre Garantie. Mit einem Energieverbrauch von maximal 70 VA, werden die Betriebskosten praktisch vernachlässigbar. Ein sechs-fach-Küvettenkarussell gehört zur Standardausführung. Vertriebspartner Deutschland ist Uwe Binninger Analytik. Analytica: Halle A2, Stand 439

(ID:42535557)