Suchen

Mitarbeitermotivation Neun Top-Tipps zur Mitarbeitermotivation 2013

| Redakteur: Dipl.-Medienwirt (FH) Matthias Back

Werden Ihre Mitarbeiter 2013 Erfolg haben? Wenn Sie ein großes Budget zur Verfügung haben, ist es einfach, eine Vielzahl von Programmen zur Steigerung der Motivation umzusetzen. Wenn das nicht der Fall ist, möchte PROCESS Ihnen zum Start ins neue Jahr ein paar einfache Ideen des Talentmanagement-Lösung-Anbieters Silkroad an die Hand geben, um Ihr Team 2013 mehr zu motivieren.

Firmen zum Thema

Silkroad, Anbieter für Talentmanagement-Lösungen, präsentiert neun wertvolle Tipps zur Mitarbeitermotivation für 2013.
Silkroad, Anbieter für Talentmanagement-Lösungen, präsentiert neun wertvolle Tipps zur Mitarbeitermotivation für 2013.
(Bild: Silkroad)

1. Betrachten Sie alle Mitarbeiter in einem Talent Review.

Die meisten Unternehmen nutzen Talent Reviews, um High Potentials zu identifizieren und zu entwickeln. Warum nicht das Ziel anstreben, für alle Mitarbeiter mindestens eine Weiterbildungsmaßnahme zu finden? Ein Talent Review mit den entsprechenden Fachbereichsleitern kann hier viel effizienter und kreativer sein, als individuelle Beurteilungsgespräche. Eine neue Position, mehr Verantwortung oder ein Training helfen dem Mitarbeiter, sich weiterzuentwickeln und zeigen, dass das Unternehmen motivierte Mitarbeiter nicht als Selbstverständlichkeit sieht.

2. Lassen Sie Mitarbeiter voneinander lernen.

Natürlich träumt jeder Mitarbeiter vom Seminar auf Mallorca, aber Budgets lassen dies oft nicht zu. Warum sollen Mitarbeiter nicht voneinander lernen? Informelle “Lunch & Learn-Veranstaltungen“ können hier eine erfrischende Alternative darstellen und eröffnen den Angestellten die Möglichkeit, ihr Wissen zu teilen. Bitten Sie Mitarbeiter, anderen zu berichten, was z.B. in einer Weiterbildungsmaßnahme gelernt wurde. Wenn Sie keinen Freiwilligen für eine Präsentation finden, eröffnen Sie ein “Knowledge Cafe“, in dem kleine Gruppen über geschäftliche Themen diskutieren.

3. Trennen Sie sich (vorübergehend) von alten Programmen.

Sie können keine neuen Ideen umsetzen, ohne sich - zumindest vorübergehend - von alten Prozessen zu trennen. Jeder HR-Bereich (Human Resources) sollte ernsthaft hinterfragen, welche Programme in diesem Jahr gebraucht werden. Legen Sie die anderen auf Eis und ziehen Sie am Ende des Jahres Bilanz: Haben Programme gefehlt, reaktivieren Sie sie. Wurden sie nicht vermisst, ist es Zeit, neue Wege zu gehen.

(ID:37496240)