English China
Suchen

Pharmaentwicklungen in der USA Novasep richtet Synthese- und Kilolabor ein

Redakteur: Manja Wühr

Der Life-Sciences-Dienstleister Novaseps will ein neues Syntheselabor und ein Kilolabors an seinen US-amerikanischen Standort Boothwyn (PA) bauen. Dadurch sollen vor allem nordamerikanische Unternehmen bei der Pharmaentwicklung profitieren.

Firmen zum Thema

Andrew Brennan, Geschäftsführer von Novasep: „Mit dem neuen Labor in den USA verstärkt Novasep sein globales CMO-Angebot deutlich.“
Andrew Brennan, Geschäftsführer von Novasep: „Mit dem neuen Labor in den USA verstärkt Novasep sein globales CMO-Angebot deutlich.“
(Bild: Novasep)

Lyon/Frankreich – Mit den Ausbau des US-Standortes Boothwyn (PA) um ein Synthese- und Kilolabor kann Novasep seine Services dann in den beiden Bereichen Chemie und Aufreinigung anbieten. Besonders die Produktion der für biologische und vorklinische Tests benötigten Kleinmengen synthetischer Moleküle wird damit möglich.

Damit reagiere man auf die steigende Nachfrage der Kunden in den USA, so das Unternehmen. Der Markt wünsche eine größere Nähe zu den Syntheseentwicklungsdienstleistungen, um so die Frühphasenentwicklung zu beschleunigen und das Scale-Up bis zur Produktion zu erleichtern. Das neue Labor soll im Mai 2016 seinen Betrieb aufnehmen können. Novasep wird die Anlage in den USA mit Reaktoren bis 50 Liter ausstatten. Das neue Labor wird ebenso über kryotechnische Kapazitäten sowie über Standardchemie verfügen. Im Bereich Aufreinigung werden dem nordamerikanischen Markt alle präparativen Chromatographieprozesse von Novasep zur Verfügung stehen, wie zum Beispiel HPLC (Hipersep), SFC (Supersep) und modernste Verdampfungstechnologie. Darüber hinaus wird es mit allen nötigen PR&D Analysetools einschließlich Kapazitäten zur Überprüfung der Prozesssicherheit ausgestattet.

(ID:43840456)